Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulf B. Christen zur Lehreroffensive
Mehr Meinungen Ulf B. Christen zur Lehreroffensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.11.2017
Von Ulf Dahl

CDU, Grüne und FDP haben damit immerhin einen klaren und populären Schwerpunkt gesetzt. Allein das ist angesichts des jämmerlichen Scheiterns von Jamaika in Berlin ein politischer Erfolg.

 Die schwarz-grün-gelbe Schulmesse ist allerdings noch nicht gesungen. Für die Zusatz-Lehrer gibt es keine echte Bedarfsanalyse, in der auch der Schülerschwund berücksichtigt werden müsste. Zudem ist unklar, wo die vielen neuen Lehrer herkommen sollen. Qualifizierte Pädagogen sind schon heute Mangelware. Kurzum: Jamaika hat ein großes Bildungsversprechen gemacht und muss erst noch liefern.

 Der Kurswechsel in der Finanzpolitik ist zudem nicht ohne Risiko. Die Regierung kann nur scheinbar aus dem Vollen schöpfen. Schleswig-Holstein gehört nach wie vor zu den Armenhäusern, die auch vom Länderfinanzausgleich leben. Das Land schlittert außerdem trotz ein bisschen Tilgung in die Schuldenfalle. Zu den 26 Milliarden Euro Altschulden kommen nämlich bis zu 6,2 Milliarden Euro aus der Rettung der HSH Nordbank. Diese Zusatz-Schulden sind bloß noch nicht im Landeshaushalt aufgeführt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel ist beim Thema Kita-Entwicklung landesweit Vorreiter. Trotz aller Probleme, die die Stadt angesichts fehlender Betreuungsplätze und Flächen für Neubauten bewältigen muss. Denn sie hat sich als erste Kommune auf den Weg gemacht, die Kostenstruktur ihrer Kitas durch ein externes Gutachterbüro genau zu ergründen.

Jürgen Küppers 22.11.2017

Wasserpfeifen, auch Shishas oder Hubble-Bubble genannt, sind bei Jugendlichen extrem beliebt.

Niklas Wieczorek 20.11.2017

„Papa, schafft Holstein Kiel noch das 2:2?“, fragte mein neunjähriger Sohn (HSV-Fan) zehn Minuten vor Schluss.

Alexander Holzapfel 20.11.2017