4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Alev Doğan zum Hochhaus-Bau

Kommentar Alev Doğan zum Hochhaus-Bau

Mehr Hochhäuser in Schleswig-Holsteins Städten? Was Andreas Breitner eine „Renaissance“ nennt, weckt als erstes den Reflex: Bitte nicht! Hässlich, groß, grau – der urbane Albtraum. Und nicht nur das Gebäude an sich, auch die Umgebung leidet: Hochhäuser werfen größere Schatten als andere Gebäude auf ihre Umgebung.

Kein reizvoller Gedanke. Die Sicht wird einem auch versperrt, man wohnt und lebt in totaler Anonymität. Und dann ist auch noch das Recht auf der Seite des Ästheten, denn laut Paragraf 10 der Landesbauordnung für Schleswig-Holstein gilt: „Bauliche Anlagen dürfen das Straßen-, Orts- und Landschaftsbild nicht verunstalten.“ Absage an Hochhäuser, Akte zu? Tja, leider ist es doch nicht so simpel.

 Denn es bleibt dabei: Wohin man auch blickt, Wohnungsnot ist das Problem Nummer eins in deutschen Städten. Wenn Menschen es sich nicht mehr leisten können, in Städten zu leben, Geringverdiener, Rentner und Studenten um Wohnungen konkurrieren, verbietet es die Vernunft, Hochhäuser kategorisch auszuschließen. Es kommt auf das Wie an. Vorplätze und Innenhöfe sollten die Tagessonne abbekommen, mit jedem weiteren Geschoss müsste die Umgebung exponentiell aufgewertet werden – nach dem Motto: Je höher, desto grüner. Denn eine Renaissance bedeutet nicht zwingend, alte Fehler zu wiederholen. Man könnte auch aus der Vergangenheit lernen und Verbesserungen wagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Alev Doğan
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
Wohnungsnot in Städten
Foto: Der Verband Norddeutscher (VNW) Wohnungsbauunternehmen will der Wohnungsnot in Großstädten mit Hochhäusern begegnen. Das sagte jetzt Direktor Andreas Breitner.

Mit mehr Hochhäusern will der Verband Norddeutscher (VNW) Wohnungsbauunternehmen der Wohnungsnot in Großstädten begegnen. So könnte gerade in besonders nachgefragten Städten auf dem knapper werdenden Baugrund mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Meinungen 2/3