Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Andreas Geidel zur Leistung der Störche
Mehr Meinungen Andreas Geidel zur Leistung der Störche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.08.2018
Von Andreas Geidel
Andreas Geidel ist Sportredakteur der Kieler Nachrichten Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Und denken dabei an Namen wie Simon Terodde (sieben Treffer in zwei aufeinander folgenden Pflichtspielen für den 1. FC Köln). Oder an Pierre-Michel Lasogga, mit einem Jahresgehalt von 3,5 Millionen Euro teuerster Spieler des Unterhauses, der am Montag mit seinem Doppelpack gegen Bielefeld den Unterschied zugunsten des HSV ausmachte.

Auch die Störche durften sich in der vergangenen Saison an den Qualitäten eines Marvin Ducksch erfreuen. Doch ohne Unterstützung seiner Mitspieler hätte es auch der heutige Düsseldorfer nicht auf 18 Tore gebracht. Auch in diesem Wissen wird Holstein-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth bis zum Ende der Transferperiode morgen nicht mehr die Vereinskasse über Gebühr für einen Kanonier öffnen. Ohnehin wachsen die überall gesuchten Knipser nicht auf Bäumen. Vor allem aber beinhaltet Holsteins Personal-Philosophie derzeit einen anderen Plan. Jungprofis mit Potenzial besser machen, lautet die Devise – das Risiko von sportlichen Durststrecken inklusive.

U21-Nationalstürmer Janni Serra und Drittliga-Torjäger Benjamin Girth stehen als Beispiele für den spannenden Kieler Weg. Geduld ist bei diesem Duo gefragt. Und vor allem die Fähigkeit von Cheftrainer Tim Walter, die Performance seiner gesamten Offensivabteilung nicht nur bei der Arbeit gegen den Ball, sondern auch bei eigenem Ballbesitz auf attraktives Zweitliga-Niveau zu heben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Abitur muss sich Schleswig-Holstein nach wie vor nicht verstecken. Im Vergleich mit Hamburg sind die Hürden für ein Abi in Schleswig-Holstein immer noch deutlich höher.

Ulf B. Christen 30.08.2018

Zum Jahresbeginn sah es gut aus. Die Prognosen für den Nord-Ostsee-Kanal waren günstig, der Schiffsverkehr nahm zu. Im Januar lagen die Zahlen noch zweistellig über dem Vorjahresniveau. Doch dann krachte es in Kiel.

Frank Behling 29.08.2018

Kulturgenuss ist (zumeist) richtig teuer. Stetig steigende Ticketpreise können sich Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nur wenig Geld zum Leben haben, kaum leisten. Genau hier setzt die Idee des Tafel-Gedankens an.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 28.08.2018