2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Christian Hiersemenzel zum Netzausbau

Kommentar Christian Hiersemenzel zum Netzausbau

Schläfrig-Holstein? Ministerpräsident Daniel Günther will mit seiner Digitalstrategie beweisen, dass der Norden mehr kann, als nur verträumt zwischen den Meeren zu liegen – mehr als ein Glücksort, wo sich Hamburger ausruhen und Senioren wohlfühlen.

Eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaser bis 2025 klingt überraschend ehrgeizig, ist andererseits aber konsequent. Damit hier in den nächsten Jahren endlich wieder mehr Arbeitsplätze entstehen und die Kaufkraft steigt, brauchen wir funktionierende Strukturen. Da sind weiße Flecken ohne Anschluss an die Datenautobahn, wie es sie allein rund um Kiel noch reichlich gibt, nicht mehr hinnehmbar.

 Bayern hat vor ein paar Jahrzehnten vorgemacht, wie es gehen könnte: Es sattelte frühzeitig von Landwirtschaft auf Industrie und Dienstleistung um und machte den Süden zu einer der wirtschaftlich leistungsstärksten Region in ganz Europa. Schleswig-Holstein mit seiner Brückenfunktion nach Skandinavien hätte ideale Voraussetzungen, sich neu zu erfinden. Platzt jetzt der Knoten? Die alte Landesregierung hat mit ihrem Schwerpunkt auf erneuerbare Energien bereits die ersten richtigen Schritte unternommen, und die Nachfolger lassen zum Glück keinen Zweifel daran, dass sie diesen Weg konsequent weitergehen wollen. Mit der Digitalisierung folgt jetzt der nötige zweite Schritt. Dass die Jamaikaner Günther, Buchholz und Habeck das Tempo erhöhen, macht Mut. Wettbewerbe gewinnt nicht der Größere, sondern der Aufgeweckte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr zum Artikel
Jamaika
Foto: Ministerpräsident Daniel Günther zeigte sich heute bei der Landtagsdebatte zufrieden mit dem Jamaika-Bündnis.

Regierungschef Günther bescheinigt seinem "Jamaika"-Bündnis eine gute Bilanz. Nicht nur leiste es gute Arbeit, es tue auch etwas gegen die Politikverdrossenheit. SPD-Fraktionschef Stegner versucht es mit Ironie und kommentierte in der Landtagsdebatte: "PR-mäßig toll, gute Stimmung, alle verliebt".

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Meinungen 2/3