Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Christian Longardt zum Fall Puigdemont
Mehr Meinungen Christian Longardt zum Fall Puigdemont
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.07.2018
Von Christian Longardt
Christian Longardt Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Die Belagerung der JVA Neumünster durch die Weltpresse, die Kundgebungen, dann die Freilassung – das war großes Schauspiel. Der Justiz fiel die undankbare Aufgabe zu, sich in die komplizierte Materie einzuarbeiten, unter hohem öffentlichen Druck sorgfältig zu prüfen und am Ende zu entscheiden. Sie hatte allein nach den Buchstaben des Gesetzes zu urteilen, nicht nach politischen Gesichtspunkten. Gleichwohl lässt die jetzt getroffene Entscheidung nicht nur viele Katalanen aufatmen, sondern auch die meisten Politiker im Kieler Landeshaus. Der Haupt- vorwurf der Rebellion wird verworfen – es bleibt als Grund der Auslieferung allein das minder schwere Untreue-Vergehen.

Sollte Karlsruhe grünes Licht geben, wird man auch in Berlin heilfroh sein, das selbstgemachte Problem Puigdemont endlich vom Tisch zu haben. Bis heute darf die Öffentlichkeit rätseln, warum sich ausgerechnet deutsche Behörden so eifrig zeigten, den europaweit zur Fahndung ausgeschriebenen Katalanen hinter Gitter zu bringen, sobald er die Grenze passierte. Alle guckten weg, Deutschland schlug bei Schuby knallhart zu. Das nennt man konsequentes Grenzregime – und Horst Seehofer war noch gar nicht im Amt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Imker wussten es schon immer: Honig ist ein lebendiges Lebensmittel. Auch wenn er im Glas ist, sind Enzyme weiter in ihm aktiv. Zu Recht gilt Honig seit jeher als wirksames antibakterielles Hausmittel. Nun lernen wir: Der Honig vermag noch mehr.

Heike Stüben 12.07.2018

Wer sein Fahrrad in Kiel nicht wiederfindet, kann sich leider ziemlich sicher sein: Der Drahtesel ist (vielleicht unwiederbringlich) geklaut. Das ist immer ärgerlich und frustrierend.

Niklas Wieczorek 10.07.2018

Nun soll auch noch das Recht auf bezahlbaren Wohnraum in die Landesverfassung? Da kann man schon mal von Inflation reden. Oder wie die CDU den Nutzen anzweifeln, weil das Wohnraumförderungsgesetz schon dazu verpflichtet, jene mit Wohnraum zu versorgen, die keine angemessenen Wohnung finden.

Heike Stüben 10.07.2018