Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Christian Trutschel zum SKK
Mehr Meinungen Christian Trutschel zum SKK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 12.08.2017
Von Christian Trutschel

Wohl aber ein Extrem unter den Maßnahmen, die ein Haus um den Preis von Umsatzverlusten nun einmal treffen muss, um die Folgen eines Doppelproblems zu lindern, für das zurzeit keine Lösung in Sicht ist: Pflegepersonalmangel, verbunden mit hohen Krankenständen. Der Ärztliche Direktor des SKK rechnet mit einer Verschärfung dieser Problematik in den nächsten Jahren. Es werde schwerer werden, junge Leute zu finden, die in die Pflegeberufe gehen wollten. Die Kurse im SKK-Bildungszentrum werden schon jetzt nicht mehr voll.

 Am Universitätsklinikum Kiel gibt es aktuell keine neuen Stationsschließungen. Im OPZ 3 werden mittlerweile wieder 18 Betten betrieben. Die noch fehlenden würden, so das UKSH, durch interdisziplinäre Belegung kompensiert, und die weitere Aufstockung werde zeitnah erfolgen.

 So flickt man hier und pflastert dort und verweist auf bundesweiten Fachkräftemangel. Währenddessen haben Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, wie Krankenschwestern und -pfleger seit 2003 heißen, das ungesunde Gefühl, dass keiner sich ernsthaft bemüht, das Grundproblem zu lösen. Ab 1. Januar 2019 soll es bundesweit Pflegepersonaluntergrenzen für definierte Klinikbereiche geben. Und für die anderen?

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die HSH Nordbank macht sich hübsch für ihren Verkauf und mistet deshalb auch ihren Saustall voller fauler Schiffskredite aus. Dabei haben die Banker im Extremfall nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: Entweder sie erlassen Reedern wie Peter Kortüm oder jetzt Heinrich Schoeller einen Teil der Schulden in der Hoffnung, dass zumindest die verbleibenden Restkredite zurückgezahlt werden.

Ulf B. Christen 12.08.2017

Der Schlick-Deal mit Hamburg zahlt sich für Schleswig-Holstein gleich doppelt aus. Die Abnahme des Baggerguts sichert erstens die Zukunft des Hamburger Hafens und damit eines der wichtigsten Arbeitgeber in Norddeutschland.

Ulf B. Christen 11.08.2017

Es ist wirklich eine schöne Geste: Die Stadt Kiel wird ab Mitte September keinen Eintritt mehr im Stadtmuseum Warleberger Hof, im Schifffahrtsmuseum Fischhalle und in der Stadtgalerie erheben. Auf zwei Jahre ist der Versuch angelegt.

Maren Kruse 10.08.2017
Anzeige