Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Florian Hanauer zum Arbeitsmarkt
Mehr Meinungen Florian Hanauer zum Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.06.2018
Von Florian Hanauer
Florian Hanauer Quelle: pae
Anzeige
Kiel

 Die Langzeitarbeitslosigkeit sinkt Monat für Monat, ebenso wie die Zahl der älteren Arbeitslosen über 55 Jahren, die in einem Jahr um sechs Prozent zurückging. Bemerkenswert ist auch, dass der erste Kreis in Schleswig-Holstein, Stormarn, mit einer Arbeitslosenquote von drei Prozent fast schon Vollbeschäftigung vermelden kann.

Während viele Arbeitnehmer jetzt Wahlmöglichkeiten haben, wird es für die Unternehmen gleichzeitig schwieriger, freie oder neu geschaffene Stellen zu besetzen. Das ist nicht in jeder Branche so. Während Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, aber auch der Bau, einstellen, hat die Finanz- und Versicherungswirtschaft Stellen abgebaut.

Deshalb ist die Aus- und Weiterbildung jetzt besonders wichtig. Für die Arbeitnehmer, die sich umorientieren müssen, aber auch für diejenigen, die vom Aufschwung noch nicht erfasst wurden oder die sich jahrelang ohne feste Stelle oder mit kleinen Jobs über Wasser halten müssen.

Die Konjunktur könnte sich Prognosen zufolge zwar in der nächsten Zeit abschwächen. Ob dies den Aufschwung am Arbeitsmarkt im selben Maße dämpft, muss sich aber erst zeigen. Denn der Fachkräftemangel wird in vielen Branchen ohne Zweifel weitergehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leiharbeit gilt als Synonym für Lohndumping und schlechte Arbeitsbedingungen. Die Pflege zeigt, dass Zeitarbeitskräfte auch diejenigen sein können, die bessergestellt sind als die festangestellten Kollegen. Verkehrte Welt? Nein, es ist die Reaktion des Marktes auf eine langjährige Fehlentwicklung.

Heike Stüben 29.06.2018
Meinungen Kommentar zur Hafenspitze - Eckernförder Politik zieht Notbremse

In letzter Sekunde zieht die Politik die Notbremse, nachdem sich Bürger über immer mehr Ferienwohnungen in bester Lage aufregen. Und die ärgern sich zu Recht:

Cornelia Müller 29.06.2018

Die Statistiker belegen in ihrer aktuellen Bilanz, was niemanden in Kiel überraschen dürfte: Der Wohnungsneubau kann den wachsenden Bedarf in der Stadt derzeit nicht annähernd erfüllen.

Martina Drexler 29.06.2018
Anzeige