Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Frank Behling zur "Gorch Fock"
Mehr Meinungen Frank Behling zur "Gorch Fock"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 17.10.2017
KN-Redakteur Frank Behling. Quelle: *

Ersatz für die Ausbildung der jungen Soldaten des Seebataillons ist nicht in Sicht. Landungsboote sind in der Bundeswehrplanung und den verteidigungspolitischen Richtlinien schlicht vergessen worden. Zur gleichen Zeit werden in einem Dock im Bremerhavener Fischereihafen 75 Millionen Euro in die Sanierung eines 60 Jahre alten Segelschiffes gesteckt. Das Verständnis, weshalb da streng abgeschirmt die „Gorch Fock“ zu einer schwimmenden Elbphilharmonie mutiert, geht nicht nur in der Öffentlichkeit langsam verloren. Auch in der Marine zweifeln immer mehr Soldaten an dem, was da im Ministerium und dem Verwaltungsapparat Bundeswehr abläuft.

Sämtliche Nato-Partner sind heute schneller und effizienter bei Neubauprojekten. Planungs- und Bauzeiten von 15 Jahren, wie für die deutschen Fregatten der Klasse 125, sind in der Nato einmalig. Nach vier Jahren unter der Führung von Ursula von der Leyen ist in der Marine nichts von einem Kurswechsel zu spüren. In Deutschland steckt dafür weiter der Wurm im Beschaffungsapparat.

Da passt es ins Bild, dass aus Mangel an Planung nicht einmal gelingt, zwei einfache Doppelhüllentanker für die Marine zu beschaffen.

Von Behling Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um Superlative ist man bei der Bahn nie verlegen: Fahrgäste werden zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember „von der größten Angebotsverbesserung in der DB-Geschichte“ profitieren, heißt es in einer Mitteilung. Und ja, die Ticket-Preise steigen ebenfalls.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 17.10.2017

Schluss mit dem bildungspolitischen Hin und Her! Der türkischsprachige Konsulatsunterricht in Schleswig-Holstein gehört ganz einfach abgeschafft. Das sprach- und heimatkundliche Angebot ist nicht nur antiquiert. Es birgt auch immense Gefahren politischer Beeinflussung durch die türkische Regierung und konterkariert alle Versuche, junge Menschen zu integrieren.

Bastian Modrow 15.10.2017

Ein fünftägiges Komplettpaket aus Messe, Abendprogramm und Sport – das geplante Event am Kieler Ostseekai klingt nach großem Kino. Zugegeben, Überlegungen über Wohl und Wehe der Veranstaltung sind aus heutiger Warte reine Spekulation. Aber: warum nicht?

Niklas Schomburg 16.10.2017
Anzeige