Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Jürgen Küppers zum Sommertheater
Mehr Meinungen Jürgen Küppers zum Sommertheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.06.2018
Von Jürgen Küppers
Jürgen Küppers kommentiert.  Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Kostenfreies Public Viewing von Sommeroper- oder Sommertheater-Premieren mit bis zu 15.000 Besuchern will er künftig nur dann weiter ermöglichen, wenn auch genügend Tickets für die Original-Aufführungen verkauft würden. Im vergangenen Jahr drohte der schleppende Ticketverkauf für „Turandot“, das zu Recht so hochgelobte Konzept der „Kultur für alle – umsonst und draußen“ ins Wanken zu bringen. In diesem Jahr ist die Kartennachfrage zwar höher und damit Karaseks Zuversicht größer. Aber die unausgesprochene Drohung für den Fall der Fälle bleibt.

Theaterspaß ist eine ernste Sache

Vermutlich dürfte der Kartenkauf-Appell des Theaterchefs allein die Ticketnachfrage nicht spürbar beflügeln. Sehr wohl aber die genutzte Chance, die Public-Viewing-Besucher durch eine hochwertige und mitreißende Produktion später auch ins Open-Air-Theater zu locken. Insofern ist der Theaterspaß unter freiem Himmel für die Kieler Theaterleute eine ernste Sache. Niemals sonst ist ihre Bühne und ihr Publikum so groß. Niemals sonst bekommen so viele Menschen auf einmal die Chance, die Faszination des Theaters zu erleben – ohne Zwänge, ohne Schwellenangst, dafür mit einer großen Portion Neugier. Da wäre es nur noch ein kleiner Schritt bis ins „richtige“ Theater. Und damit zu einem größeren Publikum.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holstein ist sicher nicht das größte Bundesland. Doch politisch setzt es derzeit die Akzente. Während sich die Regierungspartner in Berlin streiten wie die Kesselflicker, zeigte die Jamaika-Koalition gerade erst mit einer Bootsfahrt demonstrative Geschlossenheit.

Bodo Stade 09.08.2018

Einige US-Staaten haben es vorgemacht, Kanada hat vor wenigen Tagen nachgezogen und den Konsum und Anbau von Cannabis erlaubt. In Deutschland dürfen bislang chronisch Kranke Marihuana nutzen, während Schleswig-Holstein ein Pilotprojekt plant, Cannabis „teilweise und kontrolliert“ freizugeben.

Bastian Modrow 26.06.2018

Die Startbilanz der Jamaika-Koalition kann sich sehen lassen. Bereits im ersten Jahr haben CDU, Grüne und FDP einige Vorhaben aus dem Bündnisvertrag wie etwa die Rückkehr zu G9-Gymnasien umgesetzt und weitere wie etwa eine Reform der Kita-Finanzierung angeschoben.

Ulf B. Christen 25.06.2018