Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Kerstin von Schmidt-Phiseldeck zur Flüchtlingsunterbringung
Mehr Meinungen Kerstin von Schmidt-Phiseldeck zur Flüchtlingsunterbringung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 26.01.2016
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck

Schön, dass daher auch eine ehrenamtliche Helferin dafür warb, Flüchtlingen die Hand zu reichen. Dass Morten Rittker vom Jugendbeirat einfach sagte: „Die Integration an unserer Schule läuft ziemlich gut.“ Integration wird aber schwer, wenn wir Flüchtlinge nur am Rand unserer Gesellschaft dulden wollen. Sie wird auch schwer, wenn wir immer nur die anderen in der Pflicht sehen. Jede kleine Begegnung kann helfen, Ängste abzubauen. Schaffen wir es? Jeder sollte es versuchen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umweltminister Robert Habeck hat bei der Begrenzung des Kitesurfens das richtige Ziel vor Augen. Natürlich bedarf es einer Kite-Regelung, weil aus dem Outsider-Hobby der 90er-Jahre eine populäre Trendsportart geworden ist.

Ulf B. Christen 26.01.2016

Eltern holen ihre Töchter lieber von der Tanzstunde ab, Kollegen bringen die Kollegin noch bis vor die Haustür, Frauen suchen sich für die Joggingrunde sicherheitshalber eine Begleitung: Was passiert da gerade in Deutschland, in Schleswig-Holstein, in und um Kiel?

Christian Longardt 26.01.2016

Wir belasten unsere Böden mit Stickstoff und Pestiziden, laugen sie aus mit Monokulturen – alles im Vertrauen auf die Fähigkeit der Böden, sich zu regenerieren. Doch unsere Grundwasserproben zeigen: Diese Fähigkeit ist begrenzt und an einigen Stellen schon überschritten. Nicht nur deshalb ist die Abkehr von der Überdüngung notwendig.

Heike Stüben 25.01.2016