Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Tamo Schwarz zum Handball-Bundestrainer
Mehr Meinungen Tamo Schwarz zum Handball-Bundestrainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 25.01.2018
Von Tamo Schwarz

Mit dieser Entscheidung, den Leader des Titelverteidigers nicht zu nominieren, brachte Prokop ein funktionierendes Kollektiv in Aufruhr und läutete das Ende der Bad Boys ein.

Er hatte seine Mannschaft schon vor der EM verloren. Eine Mannschaft, der man in Kroatien Zweifel am System Prokop ablesen konnte. Eine Mannschaft, die unter der Last vieler Wechsel und schwammiger Auszeiten in Unwucht geriet. Eine Mannschaft, in der der Bundestrainer die protegierte, die nicht das Niveau für den gewünschten Sprung in die Weltspitze mitbrachten (Janke, Roscheck), und wichtige Leistungsträger durch partielle Nichtbeachtung verunsicherte (Fäth, Kühn, Häfner), Vertrauen verspielte. Als DHB-Vize Bob Hanning dann anfing, seinen Bundestrainer in regelmäßigen Abständen vorzuführen, ihm ungefragt zur Seite sprang, war die Mission Titelverteidigung endgültig zum Scheitern verurteilt. Alle Symptome brachen in der zweiten Halbzeit des krachenden Spanien-Desasters aus.

 Der international unerfahrene Prokop, für den der DHB 500000 Euro Ablösesumme zahlte, war der Wunschkandidat Hannings. Der Trainer stehe nicht zur Diskussion, beteuert der. Vor dem Hintergrund der wichtigen Heim-WM in einem Jahr tut er es aber doch, und der DHB steht vor der ultimativen Zerreißprobe. Muss Prokop gehen, beginnt die Suche nach einem Bundestrainer von Neuem. Bleibt er, wird er die Mannschaft radikal umbauen – obwohl der entstandene Riss unüberbrückbar erscheint.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Abgesang auf private Automobile haben viele schon gesungen. Kein Wunder, in großen Städten überlegen viele Menschen, ob sie sich wirklich einen eigenen Wagen zulegen, oder ob Nahverkehr, Car-Sharing und Fahrräder nicht auch zum Ziel führen.

Florian Hanauer 25.01.2018

Es ist das Jahr der Entscheidung für die CAU: Wenn die Bewerbung im Rahmen der Exzellenzstrategie erfolgreich ist, könnte sich die Kieler Universität endgültig in der Top-Liga der deutschen Unis etablieren.

Anne Steinmetz 25.01.2018

Erst war die bange Frage, ob Hamburg und Schleswig-Holstein für ihre Problembank überhaupt einen müden Euro erlösen könnten. Dann kamen die Meldungen, dass es wohl 200 Millionen werden. Dann 700 Millionen. Und nun ist die Milliardenhürde gerissen. Wer bietet mehr?

Ulrich Metschies 24.01.2018
Anzeige