Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulf B. Christen zum Kommunen-Frieden
Mehr Meinungen Ulf B. Christen zum Kommunen-Frieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 11.01.2018
Von Ulf B. Christen

Der Friedensschluss mit den Kommunen ist aber nicht nur ein großer, sondern leider auch ein teurer Wurf. Die Städte, Gemeinden und Kreise haben den Millionenpoker klar gewonnen. Dafür gibt es drei Gründe. Erstens: Vielen Kommunen steht gerade wegen der explodierenden Kita-Kosten das Wasser bis zum Hals. Das Land musste also Geld nachschießen, um die Elternbeiträge für die Kitas zumindest stabil zu halten.

 Das Eltern-Argument wiegt umso schwerer, weil – zweitens – die Kommunalwahl vor der Tür steht. Dieser Termin in knapp vier Monaten macht insbesondere Günther erpressbar. Er ist auch Landesvorsitzender der CDU und kann es sich einfach nicht leisten, die vielen Parteifreunde in Gemeinden, Kreisen und auch Städten im Regen stehen zu lassen. Erschwerend für Günther & Co kommt – drittens – hinzu, dass die Landeskasse im Moment mehr als gut gefüllt ist.

 Der Kommunaldeal sollte Günther aber eine Lehre sein. Bis 2020 muss er mit den Kommunen die Kita-Finanzierung und den Finanzausgleich verhandeln. Dabei geht es um so viel Geld, dass sich das Land einen Kniefall vor den Kommunen nicht leisten kann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentumswohnung, Neubau, 108 Quadratmeter: 530000 Euro. Mitwohnung, 107 Quadratmeter: 1600 Euro kalt. Wohnungsangebote, die für die Mehrheit der Kieler unbezahlbar sind. Das Problem ist nicht, dass es solche Wohnungen gibt. Sondern dass dieser Platz für preiswerten Wohnraum verloren ist und kaum noch freier Grund existiert.

Heike Stüben 11.01.2018

Große Einstimmigkeit bei so viel Klangvielfalt: Zum ersten Geburtstag der Elbphilharmonie gibt es nur Anlass zur Freude. Dabei war der Rechtfertigungsdruck für 789 Millionen öffentliche Euro immens, als zehn von Pleiten, Pech und Pannen geprägte Entstehungsjahre endlich überwunden waren.

Konrad Bockemühl 11.01.2018

Dieser Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie könnte einmal auf der bilanziellen Habenseite des Sozialstaats Deutschland stehen. Denn beide Konfliktparteien arbeiten sich an einer Auseinandersetzung ab, die den Zusammenhalt der Gesellschaft insgesamt betrifft.

Ulrich Metschies 10.01.2018
Anzeige