Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Frank Behling zum Ärger mit den U-Booten
Mehr Meinungen Frank Behling zum Ärger mit den U-Booten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 03.02.2016
Von Frank Behling

In den vergangenen 25 Jahren hat die Bundesregierung viel Geld in die deutschen U-Boote investiert. Die sechs Boote der neuen Klasse 212A sollten ausdrücklich auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts zugeschnitten und für den Einsatz zwischen Arktis und Äquator geeignet sein. Inzwischen sind sie aber mehr in der Werft als auf See. Der Blick zum Schiffbauer TKMS in Kiel belegt das: Drei von fünf U-Booten liegen in der Werft, das sechste U-Boot macht seit mehr als einem Jahr Test- und Probefahrten.

Der Einsatz in den tropischen Gewässern Ostafrikas unter Gefechtsbedingungen wäre mit „U34“, das noch über kein neues Kühlsystem verfügt, letztlich so teuer geworden, dass die Marine die Notbremse zog. Die Kosten hätten in keinem Verhältnis zum operativen Nutzen gestanden, heißt es hinter vorgehaltener Hand.

Deutsche U-Boote fahren mit modernen Waffen- und Antriebssystemen für Nationen in Asien oder Afrika. Diese U-Boote funktionieren auch unter extremen Klima-Bedingungen. Dass das für die eigene Marine nicht klappt, liegt im System der Beschaffung, das allein das Verteidigungsministerium ändern kann. Dort werden die Vorgaben gemacht und die Verträge verhandelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Deutschland 2004 Europameister und 2007 Weltmeister wurde, sprach man von blühenden (Handball-)Landschaften. Dann machten es sich die Verantwortlichen im Deutschen Handball-Bund gemütlich. Deutschland verpasste die Olympischen Spiele 2012, schaute bei der EM 2014 zu, profitierte bei der WM 2015 nur von einer Wild Card.

Tamo Schwarz 02.02.2016

Ein Wochenende wie dieses hat die Nation gebraucht. Es ist der Sport und nur der Sport, der einem Land zwischen Wut und Depression endlich Entlastung verschafft und wieder Fröhlichkeit schenkt und mehr als einen Moment der Erleichterung. Angelique Kerber! Handball-Nationalmannschaft! Was für eine Freude! Deutschland hat endlich wieder Grund zu feiern.

Michael Kluth 31.01.2016

Die Landtagswahl 2017 wirft ihre Schatten voraus. An diesem Wochenende haben sowohl die Grünen als auch die Piraten alte Positionen und Vorsätze über Bord geworfen. Das geschah hier wie dort teils aus Überzeugung, teils aber eben auch in der Hoffnung, vor der Wahl in 16 Monaten offene Flanken zu schließen.

Ulf B. Christen 31.01.2016