Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Kristian Blasel zum Kieler Schloss
Mehr Meinungen Kristian Blasel zum Kieler Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.11.2018
Von Kristian Blasel
Kristian Blasel leitet das Kiel-Ressort bei den Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Kein Wunder, dass der Anlass genutzt wird, die Idee von einem Kongresszentrum an der Förde nun endlich anhand eines konkreten Standorts zu diskutieren. Der Gedanke, das historische Gelände im Zuge einer dringend nötigen Sanierung gleich zu einem Veranstaltungskomplex mit überregionaler Strahlkraft und Fördeblick auszubauen, hat Charme. Es ist völlig richtig, mit den Planungen eher früher als später zu beginnen. Kiel benötigt dringend entsprechende Kapazitäten; Wissenschaft und Wirtschaft fordern das schon lange ein.

Ob sich die Schloss-Idee als realistisch erweist, ist jedoch noch völlig unklar. Die Gutachter weisen auf die enormen finanziellen Risiken hin, die beispielsweise mit der maroden Tiefgarage verbunden sind. Konflikte mit dem Denkmalschutz sind ohnehin programmiert. Und die überschaubare Fläche mit allen Zwängen, die mit der enganliegenden Nachbarschaft (NDR, Schloss-Quartier und Wall) verbunden sind, lässt bereits erahnen, welche Hürden es auf dem Weg zu einer Vorzeigeanlage noch geben wird. Ganz abgesehen davon, dass die Stadt dringend einen privaten Investor benötigen würde.

Eine genaue Bedarfsanalyse für die Stadt ist folglich das Gebot der Stunde. Dann könnten vielleicht eines Tages auch in Kiel, wie in der künftigen Partnerstadt Aarhus, an mehreren Standorten moderne, sich ergänzende Tagungsmöglichkeiten entstehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 14 zu elf Stimmen traf die Eckernförder Ratsversammlung im März 2016 eine Entscheidung: Der Skaterpark soll kein Standort für ein kommerzielles Kino werden.

Christoph Rohde 07.11.2018

Die Stromkosten steigen wieder aber dieses Mal sind nicht die erneuerbaren Energien schuld. Ulrich Metschies rät dem Verbraucher, erstens: Energie zu sparen und zweitens: die Anbieter zu vergleichen.

Ulrich Metschies 07.11.2018

Ulf Döhring, Leiter des Landesamts für Ausländerangelegenheiten, muss seinen Schreibtisch räumen. Das ist nicht überraschend, denn die Bilanz der Behörde lässt zu wünschen übrig. Vor allem aber braucht Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) Erfolge, meint Bastian Modrow.

Bastian Modrow 07.11.2018