Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Michael Kluth zu den Heuss-Ring-Firmen
Mehr Meinungen Michael Kluth zu den Heuss-Ring-Firmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 11.02.2019
Von Michael Kluth
Michael Kluth ist Rathaus-Korrespondent der Kieler Nachrichten Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Ob Tempolimit, Fahrspurwechsel, Lkw-Umleitung oder Ausfahrtsperrungen – jeder einzelne Eingriff hat Folgen, die Anwohnern von Ausweichstrecken, Autofahrern auf der Stadtautobahn und der lokalen Wirtschaft nicht gefallen. Aber: Jede Alternativmaßnahme tut weniger weh als ein generelles Diesel-Fahrverbot auf der wichtigsten Verkehrsachse der Stadt.

Nichts ist schlimmer als ein Fahrverbot: In dieser Haltung bestätigt die IHK-Umfrage unter örtlichen Firmen den Oberbürgermeister sogar. Trotzdem begehren die Unternehmer auch gegen Ersatzmaßnahmen auf. Jeder fünfte droht sogar mit Abwanderung. Die Sorgen kann man wirtschaftlich nachvollziehen, trotzdem gibt es kurzfristig keine bessere Alternative zu Kämpfers Alternativen.

Über der Stadt hängt das Damoklesschwert eines Urteils des Oberverwaltungsgerichts in Schleswig noch 2019. Um dort ein Fahrverbot zu vermeiden, muss Kämpfer kurzfristige Maßnahmen nachweisen, die die Schadstoff-Belastung am Theodor-Heuss-Ring sehr schnell unter den gesetzlichen Grenzwert senken können. Die geforderten nachhaltigen Lösungen wie Ausbau von Bus- und Bahn- und Radverkehr befürwortet der OB genauso wie die Unternehmer. Nur: Das geht nicht so schnell wie nötig.

Immerhin: Mit der Versicherung, Schritt für Schritt und so niederschwellig wie möglich vorzugehen, hat Kämpfer der IHK ihre Hauptsorgen erst einmal genommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landtagspräsident hätte auch Nein sagen können. Hat er aber nicht, als sein Parteikollege Werner Kalinka mit dem Vorschlag um die Ecke kam, wohnungslose Bürger mal zum Essen und Gedankenaustausch einzuladen.

Heike Stüben 10.02.2019

Noch gibt es ihn nicht, den offiziellen Vollzug, mit Vertragsunterzeichnung und Presseerklärung. Doch hinter den Kulissen sind die Weichen nach jahrelangem Gezerre gestellt: Eine der modernsten und umweltfreundlichsten Güterlokomotiven der Welt wird in Kiel gebaut.

Ulrich Metschies 09.02.2019

Es war nur eine Frage der Zeit: Der Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst erreicht kommende Woche den Norden. Warnstreiks in Schleswig-Holstein.

Bodo Stade 08.02.2019