Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Sven Detlefsen zum DOC Neumünster
Mehr Meinungen Sven Detlefsen zum DOC Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 24.09.2015
Von Sven Detlefsen

Dass Neumünsters OB Olaf Tauras frohlockt, kann man ihm nicht verübeln. Tatsächlich bringt das Designer Outlet Center (DOC) ganz neue Besucher in die Innenstadt. Dort eröffnet Mitte Oktober die Holsten-Galerie von ECE mit mehr als 22000 Quadratmetern Fläche, 90 Geschäften, Gastronomie und Parkplätzen. Gleichzeitig schließen aber auch viele Geschäfte, weil sie selbst in die Galerie ziehen, oder ihnen bereits jetzt die Puste ausgeht. Die Wucht des Auftritts von DOC und ECE bleibt auf dem regionalen Markt nicht ohne Folgen.

Nach dem Rausch der Investitionen und Einweihungen droht die Ernüchterung. Die Stadt hat viele Hausaufgaben nicht gemacht. Die Anbindung vom DOC an der Südumgehung über die zweispurige Altonaer Straße in die Innenstadt ist mäßig. Und rund um den Großflecken stehen bald viele Läden leer, für Mitte 2016 hat sogar Karstadt die Schließung angekündigt. Das werden sich viele DOC-Shopper nicht ein zweites Mal antun.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegensätzlicher könnte das Engagement kaum sein. Randvoll beladene Kriegsschiffe aus Moskau durchqueren in diesen Tagen den Bosporus in Richtung Syrien, russische Kampfjets stehen bereits zu Dutzenden auf dem Rollfeld in der Hafenstadt Latakia. Währenddessen schicken die USA gerade den zweiten Trupp ihrer frisch trainierten syrischen Rebellen über die Grenze: 75 Freiwillige in Jeeps mit leichten Waffen.

24.09.2015

Das starke, überzeugende Signal aus Brüssel ist nach diesem EU-Gipfel ausgefallen. Stattdessen haben sich die Staats- und Regierungschefs daran gemacht, jenes Puzzle zusammenzufügen, aus dem eine Lösung der gegenwärtigen Krise bestehen muss. Nur wenn der weitere massenhafte Zuzug von Kriegsflüchtlingen verhindert wird, kann die EU im Innern wieder zu normalen Verhältnissen kommen.

24.09.2015

Das Uni-Klinikum Schleswig-Holstein ist leider kein Einzelfall. In den vergangenen Jahren sind in Deutschland viele Krankenhäuser und darunter auch Uni-Kliniken in den Verdacht geraten, mit überhöhten Abrechnungen die Krankenkassen und damit letztlich alle Bürger abzukassieren.

Ulf B. Christen 24.09.2015
Anzeige