Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Thomas Geyer zum BGH-Urteil zur Schwarzarbeit
Mehr Meinungen Thomas Geyer zum BGH-Urteil zur Schwarzarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.08.2013
Anzeige

Schon das Oberlandesgericht kippte die „verbraucherfreundliche“ Entscheidung und urteilte: kein Schadenersatz. Gestern hat der Bundesgerichtshof das Schleswiger Urteil bestätigt – und den eigenen Schlingerkurs beendet: Noch vor fünf Jahren hatte der BGH einem Hausbesitzer Schadenersatz für eine „schwarze“ Terrasse zugesprochen, auf der sich ebenfalls das Wasser sammelte. Doch inzwischen gilt ein neues Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit, an das sich der BGH erstmals zu halten hatte. Ab sofort wird sich jeder Hausbesitzer zwei Mal überlegen, ob er die neuen Heizungsrohre schwarz verlegen lässt – und auf den Folgen eines Wasserschadens „mit Garantie“ sitzen bleibt. Das Urteil ist ein schwerer Schlag gegen die immer noch blühende Schwarzarbeit, das letztlich allen nützt. Denn in der Schattenwirtschaft verschwanden allein 2012 geschätzte 340 Milliarden Euro – 13 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Dem Staat entgingen so 65 Milliarden Euro Steuern und Sozialabgaben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige