24 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Ulf B. Christen zur Pflegekammer

Kommentar Ulf B. Christen zur Pflegekammer

Mit dem Start der Pflegeberufekammer findet ein Glaubenskrieg ein gutes Ende. Die Kammer ist zwar kein Allheilmittel, kann aber einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die teils prekäre Situation von Pflegenden und Gepflegten zu verbessern.

Die Kammer-Kritiker sollten deshalb nach fast zehn Jahren ihr Sperrfeuer einstellen. Die Pflegekammer verdient eine echte Chance.

Die Kammer-Premiere kurz vor der Kommunalwahl markiert zugleich einen weiteren Rückschlag für CDU und FDP. Beide Parteien müssen derzeit fast im Wochentakt Versprechen aus dem Landtagswahlkampf eindampfen oder ganz abräumen. Das war so vor Ostern beim Kompromiss zum Ausbau der Windenergie und nach Ostern bei der Lehrerbildung mitsamt der Garantie für den Teilausbau der Uni Flensburg.

In allen drei Politikfeldern konnten sich die Grünen mehr oder minder durchsetzen. Bemerkenswert ist das, weil in einer Regierungskoalition normalerweise jeder Partner mal zum Zug kommen darf und die Grünen rechnerisch schwach auf der Brust sind. Sie holten bei der Landtagswahl knapp 13 Prozent, CDU und FDP zusammen 33,5 Prozent.

Zufällig ist der grüne Durchmarsch nicht. Die Öko-Partei konnte im Koalitionspoker mit dem Wissen der Regierungspartei verhandeln und im Konfliktfall auf ein ebenfalls mögliches rot-grün-gelbes Bündnis verweisen. Hinzu kommt, dass die Grünen im Wahlkampf vergleichsweise zurückhaltend waren. Oder andersherum: CDU und FDP hatten den Mund einfach zu voll genommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wahl der Präsidentin
Foto: 21.400 Pflegekräfte sind aktuell in der Kammer organisiert.

In Schleswig-Holstein geht nach jahrelangem Streit eine Pflegeberufekammer an den Start. Am Sonnabend soll in Neumünster die Kammerpräsidentin gewählt werden. Sozialminister Heiner Garg (FDP) ist mit einem Grußwort dabei. Er hatte die Zwangseinrichtung für über 20.000 Pflegekräfte stets kritisiert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Meinungen 2/3