Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulf Christen zu Weihnachtsgeldurteilen
Mehr Meinungen Ulf Christen zu Weihnachtsgeldurteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 20.09.2018
Von Ulf B. Christen
Ulf Billmayer-Christen ist Landeshauskorrespondent der Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Genau das Gegenteil hatten GEW, GdP und der Beamtenbund seit mehr als zehn Jahren beharrlich behauptet.

Mit leeren Händen stehen die Gewerkschaften gleichwohl nicht da. Zum einen hat das Gericht die Sparaktion bei den schlechter bezahlten A7-Beamten beanstandet – und das aus sehr guten Gründen. Es kann nicht sein, dass Vollzugsbeamte, die in Haftanstalten auf Gefangene aufpassen, am Jahresende nur etwas mehr Geld in der Tasche haben als Hartz-IV-Empfänger. Hier hat das Land in den vergangenen Jahren bereits Korrekturen vorgenommen, etwa die Eingangsbesoldung auf A8 angehoben.

Zum anderen können die Gewerkschaften Morgenluft wittern, weil sie jenseits von Recht und Gesetz starke Argumente für die Wiedereinführung des Weihnachtsgelds haben. So muss der öffentliche Dienst auch finanziell attraktiver werden, weil es in vielen Bereichen an Nachwuchs mangelt.

Es bleibt zu hoffen, dass Regierung und Gewerkschaften im Zuge der geplanten Besoldungsstrukturreform einen bezahlbaren Kompromiss finden. Das könnte beim Weihnachtsgeld ein Stufenplan sein oder eine Entlastung bei den Gesundheitskosten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der steile Anstieg der Mieten in den größeren deutschen Städten ist so gut dokumentiert, dass es dieser Analyse eigentlich gar nicht bedurft hätte.

Ulrich Metschies 20.09.2018

Das klingt verlockend: Ein paar Kameras vor dem Hauptbahnhof Kiel, und schon gibt es hier weniger Kriminalität. Und wer sich ordentlich verhält, hat ja nun einmal nichts zu befürchten, oder? Da könnte man ja die ganze Zeit über filmen...

Niklas Wieczorek 20.09.2018

Die Zustände in der Gemeinde Boostedt sind nicht mehr schön. Nur eines gehört zur Wahrheit auch dazu: Jede Entlastung von Boostedt ist eins zu eins eine Belastung von Neumünster. Ein Kommentar von Thorsten Geil.

Thorsten Geil 19.09.2018