Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Meinungen Ulrich Metschies zum Einzelhandel
Mehr Meinungen Ulrich Metschies zum Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 11.08.2018
Von Ulrich Metschies
Ulrich Metschies ist Wirtschaftsredakteur bei den Kieler Nachrichten. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Schön, dass es in vielen Geschäften angenehm klimatisiert ist, aber wer hat Lust, bei 35 Grad Außentemperatur Herbstklamotten anzuprobieren?

Angesichts existenzieller Nöte in der Landwirtschaft muten die Hitzeschäden im Einzelhandel als zu vernachlässigen an. Und das wären sie auch, müsste sich die Branche ausschließlich auf die Zunahme extremer Hitzeperioden einstellen. Doch die rund 15000 Betriebe in Schleswig-Holstein, von denen viele kleine Unternehmen sind, haben auch ohne Sauna-Sommer genug Stress: Konkurrenz durch das Internet, vielfach horrende Mieten, schrumpfende Kundenzahlen in den Innenstädten, immer strengere Datenschutzauflagen, fehlende Nachwuchskräfte – und nun also noch der Klimawandel.

Veränderung ist der Schlüssel zum Erfolg, doch was schon für größere Unternehmen anstrengend ist, kann die Modeboutique um die Ecke schnell überfordern. Ein Sortiment so anzupassen, dass einem bei Dauerhitze nicht die Umsätze kollabieren, das ist ein strategischer und oft auch logistischer Kraftakt. Je früher sich die Betriebe darum kümmern, desto größer ist die Chance, dass er gelingt. Aussitzen geht nicht. Denn die nächste Hitzewelle kommt bestimmt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass bei jedem Sturm im Norden inzwischen der Bahnverkehr zusammenbricht, ist wohl mehr als eine gefühlte Wahrheit.

Niklas Wieczorek 10.08.2018

Glückwunsch, Ulf Kämpfer! Mit einem feinen Gespür für populäre Themen überrascht Kiels Oberbürgermeister im Rekord-Sommer mit der Aussicht, künftig kostenlos wie in Schilksee auch am Falckensteiner Strand parken zu können.

Martina Drexler 10.08.2018

Viel Vorbereitung, intensive Begleitung, ehrliche Worte an die, die kommen, und die, die bereits da sind: Was im Neumünsteraner Seniorenheim im Kleinen geschieht, klingt wie gelungene (Arbeits-)Integration auch im Großen.

Alev Doğan 10.08.2018
Anzeige