Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Studium & Beruf Mit der ABC-Methode Prioritäten im Job setzen
Mehr Studium & Beruf Mit der ABC-Methode Prioritäten im Job setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 10.10.2018
Wer Stress minimieren möchte, sollte den verschiedenen Aufgaben im Arbeitsalltag Prioritäten geben. Quelle: Jens Schierenbeck
Köln

Anrufe, Meetings, Deadlines - besonders während der Arbeitszeit steigt für viele der Stresspegel. Die sogenannte ABC-Methode kann helfen, Aufgaben zu priorisieren und einen ruhigen Kopf zu bewahren. Darauf weist die

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hin.

Bei der ABC-Methode teilt man seine Aufgaben nach Wichtigkeit in die drei Kategorien A, B und C ein. Alles, was wichtig ist und sofort erledigt werden muss, bekommt das Label A. Dinge, die man später am Tag fertigstellen oder delegieren kann, fallen in Kategorie B. Und alle eher unwichtigen Aufgaben notiert man unter C.

So könne man festlegen, was wann zu erledigen ist, welche Aufgaben man delegieren kann und wofür man Unterstützung braucht. Die Methode helfe, den Überblick zu bewahren und sei ein Mittel, um in belastenden Phasen des Alltags verstärkt auf sein seelisches Gleichgewicht zu achten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Je höher die Qualifikation, desto eher steigen Mütter nach der Babypause wieder in ihren Beruf ein. Zu diesem Schluss kommt eine Langzeitstudie des deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und der Universität Tübingen.

09.10.2018

Arbeitslose mit Behinderung bekommen bei der Suche nach einem Job zu wenig Unterstützung. Das Arbeitsministerium kündigt Änderungen an.

08.10.2018

Für Kunst oder Kosmetik: Hochwertige Pinsel werden immer noch per Hand hergestellt. Doch auch das traditionsreiche Handwerk geht mit der Zeit, mit modernen Maschinen und veganen Produkten. Die Branche ist klein und auf der Suche nach Nachwuchs.

08.10.2018