Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Studium & Beruf Projekt soll Studenten auf die Sprünge helfen
Mehr Studium & Beruf Projekt soll Studenten auf die Sprünge helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 07.06.2018
Gönnen sich Studenten genügend Bewegung während der Arbeit in der Bibliothek? Wie kann man sie dazu animieren, sich mehr zu bewegen? Das soll ein Projekt herausfinden. Quelle: Armin Weigel/Symbolbild
Anzeige
Bayreuth

Bewegen sich Studenten eigentlich genug, obwohl sie häufig in Seminaren, in der Bibliothek oder am PC sitzen? Diese Frage will ein Forschungsprojekt an den Unis Bayreuth und Regensburg klären. Und: Es sollen Maßnahmen entwickelt werden, um Studenten im Alltag zu mehr Bewegung zu animieren.

350 Studenten je Uni sollen an dem

Projekt teilnehmen und beispielsweise ihre Bewegungsmuster und ihre Tagesabläufe dokumentieren. "Natürlich gehen viele Studierende regelmäßig ins Fitnessstudio oder zum Hochschulsport. Sportlich aktiv zu sein, gehört zum Lifestyle", sagte Prof. Dr. Susanne Tittlbach, Inhaberin des Lehrstuhls für Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports in Bayreuth. Aber: "Die regelmäßige Alltagsbewegung kommt trotzdem zu kurz."

Sascha Hoffmann vom Lehrstuhl Sportmedizin/Sportphysiologie am Institut für Sportwissenschaft der Uni Bayreuth verwies darauf, dass viele Zivilisationskrankheiten mit zu wenig Bewegung zusammenhängen: "Daher müssen auch wir als Uni überlegen, wie möglichst viel Bewegung und wenig Sitzen in den Studienalltag integriert werden kann."

Die Studierenden sollen bei dem Projekt selbst überlegen, wie sie auf dem Campus aktiver werden könnten. Um die Effekte des Projekts auf das Bewegungsverhalten der Studierenden zu messen, sind nach 12 bis 18 Monaten wieder Befragungen zum Bewegungs- und Sitzverhalten sowie sportmedizinische Messungen geplant.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, wird auch die Kleidung im Büro luftiger. Manche Mitarbeiter ersetzen Hosenanzug und Krawatte dann durch kurze Hose und lockeres T-Shirt. Aber Vorsicht: Nicht in jedem Unternehmen ist lässige Sommerbekleidung gern gesehen.

07.06.2018

Eine Kündigung ist ein schwerer Schlag. Wehrlos hinnehmen müssen Arbeitnehmer ihn aber nicht. Denn damit der Rauswurf wirklich zählt, muss der Arbeitgeber einiges beachten - und schon der kleinste Fehler kann dafür sorgen, dass die Kündigung ungültig ist.

05.06.2018

Wer dauerhaft unzufrieden mit seinem Job und den Arbeitsbedingungen ist, sollte etwas dagegen unternehmen. Häufig ist es die beste Lösung, das Problem zusammen mit den Kollegen anzugehen.

05.06.2018
Anzeige