Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Studium & Beruf Verbraucherschützer warnen Studierende vor teuren Krediten
Mehr Studium & Beruf Verbraucherschützer warnen Studierende vor teuren Krediten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 13.07.2018
Einige Studienkredite fallen durch hohe Zinsen und teure Servicepauschalen negativ auf. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Kiel

Viele Studierende müssen sich Geld leihen, um ihren Lebensunterhalt finanzieren zu können. Die Verbraucherzentrale (VZ) Schleswig-Holstein warnt in diesem Zusammenhang vor gewerblichen Kreditvermittlern, die im Internet beispielsweise Ratenkredite anbieten.

Diese würden oft hohe Zinsen und teure Servicepauschalen fordern. Nach Einschätzung der Verbraucherschützer kämen bei den kommerziellen Anbietern schnell Schulden in sechsstelliger Höhe zusammen. Erhalten Studierende Bafög, blieben die Schulden dagegen überschaubar. Denn in der Regel müssten sie von der staatlichen Unterstützung höchstens 10.000 Euro zurückzahlen.

Allerdings hat nicht jeder hat Anspruch auf Bafög oder bekommt ein Stipendium. In solchen Fällen kann ein Nebenjob eine Alternative sein. Auch ein Studienkredit der KfW-Bank ist eine Option, denn damit sammeln Studierende im ungünstigsten Fall höchstens 54 600 Euro Schulden an, wie die Verbraucherschützer ausgerechnet haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bäckereihandwerk tut sich schwer, Nachwuchs zu gewinnen. Frühes Aufstehen und die schlechte Vergütung schrecken viele junge Leute ab. Ab September erhalten Lehrlinge nun 65 Euro mehr Gehalt.

13.07.2018

Plötzlich in einer anderen Stadt arbeiten. Nicht jeder Arbeitnehmer freut sich über so eine Versetzung. Unter bestimmten Umständen können Beschäftigte gegen eine solche Entscheidung des Chefes klagen und sogar Schadenersatz fordern. Das zeigt ein Gerichtsurteil.

13.07.2018

Technologische Weiterentwicklungen beeinflussen alle Bereiche. So auch die Ausbildungsordnung der Edelsteinschleifer. Neuerungen in der Laser- und Bearbeitungstechnik haben zu einer Überarbeitung der Inhalte und Struktur der Ausbildung geführt.

12.07.2018
Anzeige