Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Studium & Beruf Wirtschaftskriminalität aufklären im neuen Master in Idstein
Mehr Studium & Beruf Wirtschaftskriminalität aufklären im neuen Master in Idstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 15.06.2018
Auch Betrügereien im Internet lernen die Studierenden im Studiengang Wirtschaftsforensik aufzuklären. Quelle: Uli Deck
Idstein

Ab dem Wintersemester 2018/2019 startet der berufsbegleitende

Master "Wirtschaftsforensik". Der neue Studiengang an der Hochschule Fresenius vermittelt Kenntnisse aus den Bereichen BWL, Recht, IT und Kriminologie.

Ziel ist es, Verdachtsmomente zu erkennen sowie kriminelle Handlungen gerichtsfest zu dokumentieren und aufzuklären. Es geht dann etwa um Computerbetrug, Manipulation von Konto- und Finanzdaten, das Ausspähen und Abfangen von Daten oder um Fälschungsdelikte und Wirtschaftsspionage.

Zudem lernen Studierende, etwa aus großen Datenmengen wesentliche Informationen heraus zu filtern, Transaktionen von Vermögen zu verfolgen und Täter-Profile zu erstellen. Mögliche Arbeitgeber sind später Unternehmen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Anwaltskanzleien, IT- und Unternehmensberatungsbüros sowie Behörden.

Das Studium dauert sechs Semester und kostet pro Monat 650 Euro. Es beginnt in Idstein und zieht ab dem Sommersemester 2019 nach Wiesbaden. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Voraussetzungen für das berufsbegleitende Studium: Englischkenntnisse auf B2-Niveau, ein Bachelorabschluss sowie einjährige Berufserfahrung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In fast jedem Unternehmen gibt es mittlerweile einen IT-Beauftragten. Doch die Nachfrage nach Softwareentwicklern und Programmierern steigt nicht nur gefühlt - sie lässt sich auch aus dem aktuellen Arbeitsmarktreport der Dekra ablesen.

15.06.2018

Über kaum ein anderes Thema unterhalten sich Arbeitskollegen so gern wie über Fußball. Klar, dass da zur Weltmeisterschaft auch viele Prognosen zu hören sind. An vielen Arbeitsstätten werden sogar Tipprunden organisiert.

14.06.2018

Arzt, Elektroinstallateur oder Klempner: In vielen Berufen gibt es eine Rufbereitschaft. Doch wie wird diese eigentlich vergütet und welchen Anspruch haben Arbeitnehmer?

14.06.2018