Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportler des Jahres 2015 Kiels Sportler des Jahres hat schwer zu tragen
Mehr Umfrage Sportler-des-Jahres-Wahl Sportler des Jahres 2015 Kiels Sportler des Jahres hat schwer zu tragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:56 11.02.2016
Von Gerhard Müller
Dominik Klein wurde als Sportler des Jahres ausgezeichnet. Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Der Weltmeister von 2007 stand in der Gunst der KN-Leser und Kunden der Kieler Volksbank ganz oben vor seinem Linksaußen-Kollegen Rune Dahmke (und stufte diese Auszeichnung als „große Wertschätzung der Fans“ ein.

Klein, wie Dahmke von KN-Chefredakteur Christian Longardt und Volksbank-Vorstand Bernd Schmidt mit einem sportlergerechten Präsentkorb geehrt, ahnt schon, wessen Name auf dem Sockel für 2016 eingraviert werden wird: „An Rune geht wohl kein Weg vorbei – als Europameister und, wer weiß, vielleicht ja sogar als Olympiasieger.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dominik Klein kommt zum Termin, bestellt einen Tee und macht gleich klar, dass die Wahl zum Kieler Sportler des Jahres 2015 durch die Leser dieser Zeitung für ihn kein kalter Kaffee ist. „Das ist eine große Wertschätzung“, sagt der THW-Linksaußen, der vor Rune Dahmke und Tim Siedschlag gewonnen hat.

Gerhard Müller 08.02.2016
Sportmix Sportlerin des Jahres - Die Angie bleibt die Angie

Angelique Kerber gewinnt die Wahl zu Kiels Sportlerin des Jahres. Nicht zum ersten Mal und momentan keine wirkliche Überraschung, zumal nach ihrem Coup von Melbourne. Auch wenn sich die Abstimmung auf das Jahr 2015 bezieht. Egal, auch das passt.

Frank Molter 08.02.2016
Sportler des Jahres 2015 Sportler des Jahres 2015, Platz 3 - Zweite Liga als Grand Slam

Er ist in Neumünster geboren, als Fußballer indes gilt er unbestritten als Kieler. Seit 2005 trägt Tim Siedschlag nunmehr das Trikot des Drittligisten KSV Holstein. Unterbrochen lediglich von einem zwölfmonatigen Abstecher zum Erzrivalen VfB Lübeck.

Andreas Geidel 08.02.2016