Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Sportler des Jahres 2015 Vom Zweier in den Vierer?
Mehr Umfrage Sportler-des-Jahres-Wahl Sportler des Jahres 2015 Vom Zweier in den Vierer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 08.02.2016
Von Gerhard Müller
Der größte Moment: Frieda Hämmerling (vorne, links) und Annemieke Schanze sind Junioren-Weltmeisterinnen. Quelle: Detlev Seyb DRV/hfr

Nun ist sie bei der Kieler Wahl Dritte, kein Problem für die Ruderin von der RG Germania, die im vergangenen Jahr mit ihrer Partnerin aus Ratzeburg alles gewonnen hat: die deutsche Meisterschaft im Doppelzweier sowie die Junioren-Titel bei EM und WM. Ein Ruder-Hattrick, besser geht’s nicht. „So eine Saison macht einen schon ein bisschen stolz“, gibt sie zu.

 U19-Rennen sind Vergangenheit, nun beginnt ihr erstes Jahr bei den Frauen beziehungsweise der U23. Ein großer Umbruch. „Ich weiß nicht, wo ich stehe“, sagt die von der Stiftung Kieler Sporthilfe geförderte Ruderin, die in Hamburg im ersten Semester BWL studiert. Beim Ergometer-Test im Dezember in Dortmund fuhr sie zwar mit 7:03 Minuten für 2000 Meter Bestzeit. Im U23-Bereich war sie damit unter den besten Acht, doch zu den deutschen Top-Ruderinnen, die die Olympischen Spiele anpeilen, fehlt auch eine große Portion Erfahrung. „Rio, nein, das kommt noch zu früh“, gibt sie zu, aber auf die Frage, ob Tokio 2020 das Fernziel sei, antwortet sie ohne zu zögern: „Auf jeden Fall.“

 2016 wird folglich zum Übergangs- und Lernjahr. Die U23-WM Ende August in Rotterdam ist ihr großes Ziel. Ob wieder mit Annemieke Schanze ist ebenso offen wie mit welchem Boot. Das müssen erst die Qualifikationsrennen zeigen. Die schnellste Deutsche wird im Einer rudern, die beiden nächsten im Zweier. „Im Vierer zu sitzen“, sagt Frieda Hämmerling, „wäre wirklich klasse.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dominik Klein kommt zum Termin, bestellt einen Tee und macht gleich klar, dass die Wahl zum Kieler Sportler des Jahres 2015 durch die Leser dieser Zeitung für ihn kein kalter Kaffee ist. „Das ist eine große Wertschätzung“, sagt der THW-Linksaußen, der vor Rune Dahmke und Tim Siedschlag gewonnen hat.

Gerhard Müller 08.02.2016
Sportmix Sportlerin des Jahres - Die Angie bleibt die Angie

Angelique Kerber gewinnt die Wahl zu Kiels Sportlerin des Jahres. Nicht zum ersten Mal und momentan keine wirkliche Überraschung, zumal nach ihrem Coup von Melbourne. Auch wenn sich die Abstimmung auf das Jahr 2015 bezieht. Egal, auch das passt.

Frank Molter 08.02.2016
Sportler des Jahres 2015 Sportler des Jahres 2015, Platz 3 - Zweite Liga als Grand Slam

Er ist in Neumünster geboren, als Fußballer indes gilt er unbestritten als Kieler. Seit 2005 trägt Tim Siedschlag nunmehr das Trikot des Drittligisten KSV Holstein. Unterbrochen lediglich von einem zwölfmonatigen Abstecher zum Erzrivalen VfB Lübeck.

Andreas Geidel 08.02.2016
Anzeige