1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Patrick Wiencek und Angelique Kerber siegen

Kieler Sportler des Jahres 2017 Patrick Wiencek und Angelique Kerber siegen

Handball-Profi Patrick Wiencek und Tennis-Ass Angelique Kerber sind Kieler Sportler des Jahres 2017. Sie wurden von den Lesern der KN online oder per Postkarte gewählt. THW-Kreisläufer Wiencek  verwies seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak auf Rang zwei. Kerber lag vor der Seglerin Hannah Anderssohn.

Voriger Artikel
Wählen Sie den Sportler des Jahres 2017

Knapp 4000 Leser haben ihre Kieler Sportler des Jahres 2017 gewählt - auf Papier und online. Patrick Wiencek ist einer der Gewinner.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Die  Leser der Kieler Nachrichten haben ihre Sportler des Jahres 2017 gewählt. Bei der Auszählung von 3600 Online-Stimmen und Postkarten lagen THW-Zebra Patrick Wiencek (4318 Punkte) und Tennis-Profi Angelique Kerber (5555) klar vorne. Der 28-jährige Wiencek, der in der Wahl 2014 schon einmal Zweiter hinter seinem Teamkollegen  Filip Jicha geworden war, strahlte beim Foto-Termin auf dem Rathausplatz: "Das ist eine Riesen-Ehre."

Zebras halten Störche auf Distanz

Platz zwei hinter dem Kreisläufer belegte THW-Kapitän Domagoj Duvnjak (3535). Die treue Fangemeinde der Handballer sorgte auch nach einem nicht wirklich überragendem Zebra-Jahr 2017 dafür, dass Holsteins Störche auch in der 26. Auflage der Wahl seit 1992 nicht zum Zuge kamen. Regisseur Dominick Drexler (2742) belegte wie im Vorjahr Rang drei vor KSV-Torjäger Marvin Ducksch (2155). 

Segler punkten Online

Die Reihenfolge hätte sich übrigens bei den Herren bis einschließlich Platz sechs nicht verändert, wenn man Online und Postkarten jeweils für sich ausgewertet hätte. Das sah bei den Damen in der Reihenfolge hinter Angelique Kerber, die ihre Siegesserie seit 2010 auch im achten Jahr fortsetzte, anders aus.

Angelique Kerber konnte sich in der Abstimmung durchsetzen.

Auf den Postkarten allein lagen die Kieler Lokalmatadore auf den Plätzen zwei und drei, Stabhochspringerin Anjuli Knäsche (2136/insgesamt 6.) und Ruderin Frieda Hämmerling (2618/4.). Aber im Online-Voting trumpften die Segler aus dem Olympia-Stützpunkt in Schilksee auf. So sicherte sich Hannah Anderssohn, Jugendweltmeisterin in der olympischen Laser-Klasse, Platz zwei (3223) vor den Kieler-Woche-Siegerinnen im 470er Friederike Loewe und Anna Markfort (2907).

Von Jens Kunkel

Wahlergebnis (Punkte)

Damen

1. Angelique Kerber (Tennis) 5555

2. Hannah Anderssohn (Segeln) 3223

3. Loewe/Markfort (Segeln) 2907

4 Frieda Hämmerling (Rudern) 2618

5. Susann Beucke (Segeln) 2312

6. Anjuli Knäsche (Leichtathl.) 216

7. Alice Stuhlemmer (Segeln) 1410

Herren

1. Patrick Wiencek (Handball) 4318

2. Domagoj Duvnjak (Handb.) 3535

3. Dominick Drexler (Fußball) 2742

4. Marvin Ducksch (Fussball)  2155

5. Seb. Firnhaber (Handball) 1570

6. Thore Beissel (Turner) 997

7. Vincent Langer (Surfen) 877

8. Paul Kohlhoff (Segeln) 865

9. Olaf Müller (Volleyball) 678

10. Lorenz Schümann (Beachv.) 557

11. Chris McClendon (Football) 505

12. Stephan Katt (Motorsport) 481

13. Xazier Murray (Am. Football) 431

14. Roger Diekmann (Kegeln) 325

15. Dominic Ressel (Judo) 270

 Hier finden Sie alle Kandidaten noch einmal in einer Bilderstrecke.

Voriger Artikel
Mehr aus Sportler des Jahres 2017 2/3