3 ° / -4 ° Schneeschauer

Navigation:
Hamburg
"Wie ein Weißer Hai"

Gericht: Tödlicher Taxi-Unfall war Mord

Foto: Der Vorsitzende Richter der Großen Strafkammer am Landgericht Hamburg hat einen Mann wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Der 25-Jährige aus Litauen hatte mit mehr als 160 Stundenkilometern ein anderes Taxi frontal gerammt. Ein 22 Jahre alter Fahrgast starb.

Ein Taxidieb rast auf der Flucht vor der Polizei in den Gegenverkehr. Es kommt zum Frontalcrash, ein junger Mann stirbt. Nach Überzeugung des Hamburger Landgerichts wurde er Opfer eines Mordes.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Messerstecher

Lebenslange Haft gefordert

Foto: Der Angeklagte Ahmad A. sitzt in einem Gerichtssaal im Landgericht in Hamburg. Die Bundesanwaltschaft wirft dem ausreisepflichtigen Asylbewerber Mord sowie versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung in sechs Fällen vor.

Ganz unvermittelt sticht ein abgelehnter Asylbewerber im Juli 2017 in Hamburg-Barmbek mit einem Messer auf Supermarkt-Kunden und Passanten ein. Ein Mann stirbt. Die Anklage ist überzeugt: Die Tat hatte einen islamistischen Hintergrund - und fordert lebenslange Haft.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Zusätzlicher Feiertag

Auch Hamburg will den Reformationstag

Foto: Ekkehard Wysocki (l-r, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter, Andreas Dressel, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Hamburger Bürgerschaft, Anjes Tjarks, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Hamburger Bürgerschaft, Stefanie von Berg, religionspolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion und Andre Trepoll, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Hamburger Bürgerschaft, sprechen auf einer Pressekonferenz zum fraktionsübergreifenden Gruppenantrag zum "Tag der Reformation" in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Der Tag der Reformation am 31. Oktober soll schon in diesem Jahr neuer gesetzlicher Feiertag in Hamburg werden - mit freiem Eintritt in alle öffentlichen Museen der Hansestadt. Abgeordnete von CDU, SPD und Grünen haben sich einem Antrag angeschlossen, der am Donnerstag vorgestellt wurde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Vermisster 29-Jähriger

Toter an der Elbe geborgen

Foto: Am Elbstrand in Hamburg-Rissen ist am Donnerstag eine Leiche entdeckt und geborgen worden.

Am Elbstrand in Hamburg-Rissen ist am Donnerstag eine Leiche entdeckt und geborgen worden. Es handele sich um einen Mann, der am Vortag vermisst gemeldet worden sei, sagte eine Polizeisprecherin.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Geständnis

Angeklagter gibt IS-Mitgliedschaft zu

Foto: Ursprünglich hatte das Gericht bereits am übernächsten 23. Februar das Urteil verkünden wollen. Doch nach dem Geständnis trat der Staatsschutzsenat erneut in die Beweisaufnahme ein.

Im Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder des Islamischen Staates (IS) am Oberlandesgericht Hamburg hat einer der angeklagten Syrer überraschend ein Geständnis abgelegt. Der 27-Jährige gab zu, sich dem IS angeschlossen und auf deren Veranlassung auf den Weg nach Europa gemacht zu haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Brückenarbeiten an der A7

Staus in Hamburg-Schnelsen erwartet

Foto: Hier könnte es in Zukunft eng werden: Die A7-Anschlussstelle-Hamburg-Schnelsen.

Wegen Brückenbauarbeiten an der A7-Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen müssen Autofahrer in den nächsten Monaten mit Behinderungen in dem Bereich rechnen. Die Nordseite der Brücke werde von März bis Juli saniert, die Südseite von Juli bis Oktober, teilte das Baukonsortium Via Solutions Nord mit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
ÖPNV-Debatte in Hamburg

Kostenloser HVV kostet eine "Elphi"

Foto: Die Elbphilharmonie hatte knapp 800 Millionen Euro gekostet.

Ein kostenloser Nahverkehr (ÖPNV) in Hamburg käme nach Angaben der Verkehrsbehörde extrem teuer. Der Hamburger Verkehrsverbund HVV erziele durch den Fahrscheinverkauf jährlich rund 830 Millionen Euro (2017), "das ist in etwa eine 'Elphi" pro Jahr", sagte der Sprecher.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
SPD-Neujahrsempfang

Abschied liegt in der Luft

Foto: Olaf Scholz (SPD, links) winkt während des Neujahrsempfangs der SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg im Rathaus neben Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär und Andreas Dressel, SPD-Bürgerschaftsfraktionsvorsitzender.

Es weht ein Hauch von Abschied durch das Hamburger Rathaus, als Olaf Scholz beim Neujahrsempfang der SPD-Fraktion für die große Koalition wirbt. Konkret geht er nicht auf seine Zukunft ein. Aber er ist ungewohnt emotional - und lässt viel Interpretationsspielraum.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr