Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg 26-Jährige in Hamburg sexuell genötigt
Nachrichten Hamburg 26-Jährige in Hamburg sexuell genötigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 03.10.2018
Die Polizei Hamburg ermittelt im Fall einer sexuellen Nötigung. Quelle: KN-online
Hamburg

Nach der Fahrt mit einem Linienbus ist eine Frau in Hamburg-Osdorf von einem Unbekannten angesprochen worden. Daraufhin hielt der Mann die 26-Jährige beim Überqueren der Straße fest und drängte sie zurück hinter die Bushaltestelle. Dort soll er die Frau Polizeiangaben zufolge auf den Boden gedrückt und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben.

Vermutlich aufgrund der Gegenwehr der Frau oder aufgrund eines sich nähernden Passanten ließ der Mann plötzlich von der 26-Jährigen ab und floh. Eine Sofortfahndung mit sechs Streifenwagen blieb erfolglos. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Polizei Hamburg sucht Zeugen

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Mittwoch gegen 5.10 Uhr. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +49 40428656789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 47-Jähriger Lastwagenfahrer ist auf der A1 bei Hamburg festgenommen worden, weil er im Verdacht steht, betrunken gefahren zu sein und Unfallflucht begangen zu haben. Bei der Überprüfung des Fahrers ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,88 Promille.

03.10.2018

Der Hamburger Fischmarkt ist am Mittwoch leicht überflutet worden. Zwei Autos mussten am Morgen von dem Parkplatz an der Elbe geborgen werden, sagte ein Feuerwehrsprecher.

03.10.2018

Homosexualität ist im Profifußball alles andere als Normalität - das muss Spieler Mario im gleichnamigen Film des Regisseurs Marcel Gisler am eigenen Leib erfahren. Das Drama um die Liebe des Mannes zu seinem Teamkollegen Leon hat am Dienstag beim Filmfest Hamburg Deutschlandpremiere gefeiert.

02.10.2018