Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Äpfeln droht Sonnenbrand
Nachrichten Hamburg Äpfeln droht Sonnenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 29.07.2018
Braune Flecken auf den Äpfeln werden als Sonnenbrand bezeichnet. Quelle: Rolf Haid
Jork

Die Sonnenseite der Äpfel im Alten Land könne dann braune Sonnenbrand-Flecken bekommen und die Qualität beeinträchtigen. Einzelne Gewitter änderten daran nichts, wenn die Hitze bliebe.

Zum Schutz der Früchte vor Sonnenbrand müsse rechtzeitig Abhilfe geschaffen werden, sagte Klopp. „Der Obstbauer kann durch kulturtechnische Maßnahmen wie eine klimatisierende Beregnung vorbeugen und größere Schäden verhindern“, erklärte der promovierte Agraringenieur.

Durch die Verdunstung des Wassers würden die Temperaturen in den Obstanlagen gesenkt, die Äpfel werden leicht abgekühlt. „Meldungen über Schäden liegen uns derzeit nicht vor, das Wetter der kommenden Wochen wird von Bedeutung sein“, sagte Klopp.

Äpfel lieben normalerweise die Sonne. Sie verleiht ihnen die rot-grüne Färbung der Schale, aber auch geschmacksbildende Stoffe wie Zucker und Aromen entstehen nur unter der Bestrahlung der Sonne. Das Alte Land an der Elbe bei Hamburg ist das größte geschlossene Obstanbaugebiet Europas nördlich der Alpen. Außer Äpfeln werden dort auch Kirschen, Birnen und Pflaumen sowie Erd- und Himbeeren angebaut.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Hamburger Elbtunnel fließt der Verkehr wieder. Der Tunnel war gesperrt worden, um die Fahrbahnerweiterung der A 7 vorzubereiten. Diese Sperrung wurde am Sonntagmorgen planmäßig gegen 6 Uhr aufgehoben, teilte die Verkehrsleitstelle in Hamburg mit.

29.07.2018
Hamburg Außenalster in Hamburg - Mann bewegungslos nach Kopfsprung

Nach einem Kopfsprung in die Außenalster ist ein Mann mit dem Verdacht auf Querschnittslähmung unterhalb des Bauches in ein Krankenhaus gebracht worden.

28.07.2018
Hamburg Drei Busse ausgebrannt - Großbrand in Bus-Depot in Hamburg

Bei einem Großbrand in einem Busdepot in Hamburg-Bergedorf sind drei Busse komplett ausgebrannt. Verletzte gab es nicht, wie ein Polizeisprecher sagte. "Ursache war wohl ein technischer Defekt."

28.07.2018