3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Albig eröffnet Filmfestival "Green Screen" in Eckernförde

Festivals Albig eröffnet Filmfestival "Green Screen" in Eckernförde

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat am Donnerstagabend das 6. Naturfilmfestival "Green Screen" in Eckernförde eröffnet. Das nach Angaben der Veranstalter bundesweit größte Festival seiner Art sei von Albig als wichtiger Branchentreff gelobt worden, teilte die Staatskanzlei mit.

Eckernförde/Kiel. "Dieses Festival leistet einen wertvollen Beitrag zum Kulturleben in unserem Land. Green Screen ist aber auch ein wichtiges Forum für den Schutz unserer Umwelt", sagte Albig laut Mitteilung. "Wir sind sehr stolz darauf, dieses Festival bei uns in Schleswig-Holstein zu haben."

160 Filme aus 15 Ländern wurden laut Veranstalter eingereicht. Auch Beiträge aus Japan und Südafrika seien darunter. 90 ausgewählte Filme werden in Eckernförde zu sehen sein. Preise werden unter anderem in den Kategorien "Bester Film", "Beste Musik", "Bester ökologischer Film" und "Bester Wissenschaftsfilm" vergeben. Inge Sielmann stiftet zudem den "Heinz Sielmann Filmpreis". Zu den nominierten Filmen gehören "Fledermäuse - Warte, bis es dunkel wird", "Krieg der Ameisen" und "Held aus dem Dschungelbuch - Der Lippenbär". Das Festival dauert bis Montag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3