Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Angeklagter Lkw-Fahrer: "Das alles tut mir so leid"
Nachrichten Hamburg Angeklagter Lkw-Fahrer: "Das alles tut mir so leid"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 31.07.2013
Hamburg

Der 34 Jahre alte Angeklagte, der sich wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung vor dem Amtsgericht Hamburg-Bergedorf verantworten muss, sagte am Mittwoch unter Tränen, wie leid ihm sein Verhalten tue. Der Kraftfahrer soll im August 2012 mit seinem Lastwagen im Süden Hamburgs einen Tourenradfahrer überholt haben. Dabei habe er nicht auf eine entgegenkommende Gruppe von etwa 30 Rennradfahrern geachtet, so die Anklage der Staatsanwaltschaft. Der Lkw fuhr in den hinteren Teil der Gruppe, vier Radfahrer stürzten. Ein 33-Jähriger starb noch an der Unfallstelle. Am Mittwoch sagten im Prozess zwölf Zeugen aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner wird seine neue Aufgabe als Chefredakteur des "Spiegels" und von "Spiegel Online" am 1. September übernehmen. Diesen Termin bestätigte der "Spiegel"-Verlag am Mittwoch in Hamburg.

31.07.2013

er vertritt sechs Ersatzkassen - am Mittwoch mit. "Die Verordnungsrate des Wirkstoffs in Hamburg liegt rund 50 Prozent über dem Bundesdurchschnitt." Der Verband stützt sich bei der Analyse auf die Auswertung seiner Arzneimittelabrechnungsdaten.

31.07.2013

Nicht alle Fans der harten Musik kommen nach Wacken, um friedlich zu feiern. „Wir haben bereits vor dem Beginn des W:O:A zahlreiche Diebstählen aus Zelten registriert“, sagte Hermann Schwichtenberg, Sprecher der Polizeidirektion Itzehoe.

Günter Schellhase 31.07.2013
Anzeige