Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Asylbewerber soll Drogen an 13-Jährige verkauft haben - Festnahme
Nachrichten Hamburg Asylbewerber soll Drogen an 13-Jährige verkauft haben - Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 05.09.2012

Die Käufer seien zu ihm in die Unterkunft gekommen, um die Drogen in Empfang zu nehmen, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Da Fluchtgefahr bestand, wurde gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen, er sitzt seit Dienstag in der Justizvollzugsanstalt Lübeck in Untersuchungshaft. Der 34-Jährige sei in der Vergangenheit bereits wiederholt durch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Flensburger Staatsanwaltschaft hat der 49 Jahre alten Mutter des am Wochenende in einer Tiefkühltruhe gefundenen toten Säuglings Hilfe angeboten. "Angesichts der für sie schwierigen Situation, nachdem das Geschehen jetzt bekanntgeworden ist, haben wir der Frau Betreuungsangebote gemacht", sagte Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

05.09.2012

Im Hamburger Hafen sind am Dienstagabend ein Frachter und ein Tanker kollidiert. Dabei sei ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

05.09.2012

Immer mehr Plastikmüll schwimmt nach Angaben von Umweltschützern in Flüssen und Meeren und gefährdet die dort lebenden Tiere. "Jährlich sterben etwa 100 000 Meerestiere an der Vermüllung der Meere", sagte Nadja Ziebarth, Meeresschutzreferentin des BUND Bremen, am Mittwoch.

05.09.2012
Anzeige