Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Auto fährt gegen Regionalexpress
Nachrichten Hamburg Auto fährt gegen Regionalexpress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 13.09.2012

Der 55 Jahre alte Autofahrer war an dem unbeschrankten Bahnübergang nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Der Lokführer habe noch eine Schnellbremsung eingeleitet und mit Pfeifsignalen gewarnt, hieß es. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß. Der Autofahrer sei seitlich gegen den Regionalexpress gefahren, sein Fahrzeug aber nicht mitgeschleift worden. Der 55-Jährige, sein Beifahrer und die 30 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Die Passagiere konnten ihre Reise mit einem Bus fortsetzen. Da der Zug noch fahrbereit war, konnte die Bahnstrecke Kiel-Flensburg noch am Nachmittag wieder freigegeben werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreis Segeberg zieht erste Konsequenzen aus dem Drama um einen verwahrlosten Dreijährigen. Die Verantwortlichkeiten in der Jugendhilfe sollten künftig besser verteilt werden, sagte der Leiter des Kreisjugendamtes, Georg Hoffmann, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

13.09.2012

Ein bettlägeriger Mann ist am Mittwoch in seinem brennenden Haus in Wischhafen (Landkreis Stade) ums Leben gekommen. Seine 79 Jahre alte Lebensgefährtin kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

13.09.2012

Nach monatelangen Reparaturarbeiten wird das Sperrwerk an der Mündung der Este wieder für den Verkehr freigegeben. Ab Freitag (14.9.) kann sowohl der Schiffsverkehr als auch der Verkehr über die Brücke wieder uneingeschränkt aufgenommen werden, teilte die Hamburger Hafenbehörde HPA am Donnerstag mit.

13.09.2012
Anzeige