3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Autobrandstifter zu mehr als vier Jahren Haft verurteilt

Prozesse Autobrandstifter zu mehr als vier Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Hamburg hat am Montag einen Autobrandstifter zu vier Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Die Richter befanden den 55-Jährigen nach drei Monaten Beweisaufnahme für schuldig, wie Gerichtssprecher Conrad Müller-Horn sagte.

Hamburg. Mit ihrem Schuldspruch folgte die Kammer weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Danach hatte der Serienbrandstifter zwischen Mai und Dezember 2011 insgesamt zehn Autos in den Stadtteilen Lurup, Bramfeld und Marienthal unter anderem mit Grillanzündern in Brand gesetzt. Mehrere Luxusautos der Marken Chrysler, Mercedes und BMW brannten teilweise komplett aus.

Der 55-Jährige war am 28. Dezember 2011 festgenommen worden, wenige Minuten nachdem im Stadtteil Marienthal drei Autos in Flammen gestanden hatten. In das Urteil einbezogen waren auch Schuldsprüche wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen illegalen Munitionsbesitzes. Der Angeklagte hatte bis zum Schluss zu den Vorwürfen geschwiegen. Die Staatsanwaltschaft hatte viereinhalb Jahre Haft gefordert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hamburg 2/3