Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Mordkommission ermittelt nach Angriff
Nachrichten Hamburg Mordkommission ermittelt nach Angriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 01.12.2018
Die Männer, die die Polizei sucht, stehen im Verdacht, am frühen Sonnabendmorgen in Hamburg-Neustadt erst die Frau belästigt und dann zwei andere Männer attackiert zu haben. Einer wurde lebensgefährlich verletzt. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Hamburg

Die beiden Männer saßen auch in einem Auto und stehen im Verdacht, am frühen Sonnabendmorgen in Hamburg-Neustadt erst die Frau belästigt und dann die beiden 36 und 44 Jahre alten Männer attackiert zu haben. Einer wurde lebensgefährlich verletzt.

Der 36-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht. Ihm gelang die Flucht, bei der er stürzte und sich unter anderem eine Armfraktur zuzog. Er wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Mann erlitt lebensgefährliche Kopfverletzung

Auch der 44-jährige Begleiter sei angegriffen worden. Passanten fanden ihn auf dem Gehweg liegend. Er blutete und war nicht ansprechbar. Ersten Erkenntnissen zufolge hat er unter anderem eine lebensgefährliche Kopfverletzung.

Die Täter, die der Beschreibung zufolge osteuropäisch aussehen sollen, flüchteten danach mit dem Auto in unbekannte Richtung. Sie werden ebenso gesucht wie die Autofahrerin.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zoll hat erneut einen millionen-schweren Kokainfund im Hamburger Hafen gemacht. In einem alten VW-Bulli entdeckten sie 100 Kilo der Droge. In einem Container mit Zahnseide stießen sie sogar auf eine noch größere Menge.

30.11.2018

Nach dem spektakulären Fund von 1,1 Tonnen Kokain ist dem Hamburger Zoll erneut ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Drogen im Wert von 84 Millionen wurden sichergestellt.

30.11.2018

Im Elbtunnel sind am Donnerstag drei Lastwagen ineinander gefahren. Es sei niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Hamburg.

29.11.2018