Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Teilsperrung der Auffahrt Schnelsen-Nord
Nachrichten Hamburg Teilsperrung der Auffahrt Schnelsen-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 09.01.2019
Autofahrer müssen rund um die A7 in Hamburg mit Behinderungen rechnen.  Quelle: Axel Heimken/dpa
Hamburg

Wie ein Sprecher des Baukonsortiums Via Solutions Nord erklärte, können aus Schnelsen/Ikea kommende Autofahrer auch nicht mehr die Auffahrt in Richtung Hannover nutzen, und zwar bis Ende August. Grund ist die Sperrung beider Linksabbiegerspuren auf der Oldesloer Straße. Erschwert wird die Lage durch die Teilsperrung der südlich gelegenen Auffahrt Schnelsen. Auch dort können Autofahrer bis Ende des Jahres nicht in Richtung Hannover auffahren.

Situation ist angespannt

Als Ausweichmöglichkeit empfiehlt das Baukonsortium die Anschlussstelle Eidelstedt. Der vom Flughafen kommende Verkehr in Richtung Flensburg/Kiel soll die Anschlussstelle Schnelsen nutzen, die in dieser Richtung befahrbar ist. Allerdings dürfte die Oldesloer Straße (Ring 3) zeitweise stark überlastet sein. Es sei leider "eine sehr angespannte Situation", sagte Via-Solutions-Sprecher Florian Zettel. Im Zuge des Ausbaus der A7 müssten aber die Anschlussstelle Schnelsen-Nord und die Oldesloer Straße umgestaltet werden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hamburgerin Andrea David bereist Filmkulissen in der ganzen Welt und postet Fotos davon im Internet. Das einst kleine Hobby-Projekt hat mittlerweile Hunderttausende Fans auf der ganzen Welt.

09.01.2019

Der Kampfmittelräumdienst der Hamburger Feuerwehr hat am Montag zwei Flakgranaten aus der Binnenalster geborgen und kontrolliert gesprengt. Taucher hatten die Granaten und weitere kleinere Munition nahe der Lombardsbrücke entdeckt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

07.01.2019

Nach einem Unfall auf der A7 und A23 nach Hamburg kam es am Montagmorgen zu einem Stau und Verzögerungen. Außerdem ist das aktuelle Ferienende und der Berufsverkehr im vollen Gangen.

07.01.2019