Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Leichtverletzter bei Hochhaus-Brand
Nachrichten Hamburg Leichtverletzter bei Hochhaus-Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 29.09.2018
In Hamburg brannte in einem Hochhaus der Keller. Quelle: Ulf Dahl
Hamburg

Mehrere Menschen sind am Freitagabend mit Hilfe spezieller Masken, die Rußpartikel und Kohlenmonoxid filtern, aus den verrauchten unteren Etagen des Hochhauses in Hamburg-Schnelsen gerettet worden, teilte die Feuerwehr am Sonnabend mit.

Ein Betroffener kam den Angaben zufolge mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus. Drei weitere seien vom Rettungsdienst vor Ort versorgt worden. Nachdem der Brand gelöscht und der Rauch abgezogen war, konnten die Bewohner im Laufe des Abends in ihre Wohnungen zurückkehren. Rund 50 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs Börteboote von der Hochseeinsel Helgoland haben auf ihrem Weg nach Berlin am Freitag in Hamburg Station gemacht. Dort umrundeten sie einmal die Elbphilharmonie - die Kapitäne wollen damit für die Anerkennung ihrer schlichten, weißen Holzkähne als Unesco Weltkulturerbe kämpfen.

28.09.2018
Hamburg Verdächtiger wieder frei - Sieben Autos abgebrannt

In Hamburg sind in der Nacht zum Donnerstag sieben Autos und ein Carport komplett abgebrannt. Zunächst sei ein 36-jähriger Mann festgenommen worden, der sich unmittelbar am Brandort im Stadtteil Schnelsen aufgehalten habe, sagte ein Sprecher der Polizei.

27.09.2018

Es sind wenige, die mit ihrem Lärm viele nerven - Autoposer. Die Hamburger Polizei geht seit einem Jahr gegen die Krachmacher vor. Die Bürger finden das gut - was die Polizei ermuntert, nun auch Zweirad-Poser auszubremsen.

27.09.2018