Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Bundespolizei greift Zugreisenden mit 4,19 Promille auf
Nachrichten Hamburg Bundespolizei greift Zugreisenden mit 4,19 Promille auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 12.08.2013
Neumünster

Alle drei seien in eine Ausnüchterungszelle gebracht worden, teilte die Bundespolizei Flensburg am Montag mit. Die Verständigung habe noch funktioniert. Offenbar hatten die drei Männer noch mehr vor, denn im Rucksack der Gruppe entdeckten die Beamten eine Flasche Wodka. Weil die Männer keinen gültigen Fahrschein bei sich hatten, erwartet sie nun eine Anzeige wegen Erschleichung von Leistungen.

Medizinern zufolge können bereits 3,5 Promille lebensgefährlich sein. Erst im Mai hatte die Bundespolizeiinspektion Flensburg in Elmshorn einen Mann mit einem Wert von 3,61 Promille aufgegriffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen einen mutmaßlichen Rauschgifthändler hat die Kieler Staatsanwaltschaft am Sonntag Haftbefehl erlassen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden in der Wohnung des 42-Jährigen im Stadtteil Wik ein halbes Kilo Marihuana und 4000 Euro Bargeld sichergestellt.

12.08.2013

Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Hamburg fahndet die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Der Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren soll am Sonntagabend im Stadtteil Farmsen-Berne den Angestellten des Kiosk nach Ladenschluss überfallen, mit einem Messergriff geschlagen und mehrfach getreten haben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

12.08.2013

Mit 189 Stundenkilometern ist ein Motorradfahrer in Hamburg über die Autobahn 7 gerast. Erlaubt sind zwischen dem Dreieck Südwest und der Anschlussstelle Bahrenfeld maximal 100 Stundenkilometer, wie die Polizei am Montag mitteilte.

12.08.2013
Anzeige