Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Für Hamburg wohl deutlich teurer
Nachrichten Hamburg Für Hamburg wohl deutlich teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 31.08.2018
Die Elbvertiefung wird für Hamburg wohl deutliche teurer.
Hamburg

Die letzte Kostenschätzung lag bei 219 Millionen. Die höhere Summe habe der Senat bereits im Haushaltsplanentwurf für die kommenden Jahre vorgesehen, berichtete der NDR. Allerdings solle es noch in diesem Jahr eine weitere Prognose geben, sagte eine Sprecherin der Wirtschaftsbehörde dem Sender.

Die höheren Kosten ergeben sich laut «Abendblatt» unter anderem daraus, dass die Stadt eine neue Ausgleichsfläche für den Schierlingswasserfenchel schaffen muss. Außerdem sind den Berichten zufolge die Preise für die Bauarbeiten auch durch die lange Verfahrensdauer vor dem Bundesverwaltungsgericht gestiegen.

Die Stadt hatte vor einer Woche angekündigt, dass sie nach 17 Jahren Planung und gerichtlicher Auseinandersetzungen mit Umweltschützern die Elbvertiefung nun in Angriff nehme werde. Das Planergänzungsverfahren sei mit einem 3. Ergänzungsbeschluss abgeschlossen worden.

Mit der Elbvertiefung soll der Fluss so ausgebaut werden, dass künftig große Containerschiffe mit einem Tiefgang bis zu 13,50 Meter unabhängig von der Flut und mit einem Tiefgang von bis zu 14,50 Meter auf der Flutwelle den Hamburger Hafen erreichen können.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hamburg Schüsse und Diensthunde - Wilde Verfolgungsjagd in Hamburg

Drei Männer haben sich in einem gestohlenen Wagen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Hamburger Polizei geliefert. Dabei feuerte ein Beamter drei Schüsse ab, als der Wagen eine Polizeisperre durchbrach und auf ihn zuraste, wie ein Sprecher mitteilte.

30.08.2018

Die Hamburger Feuerwehr hat ein Pferd aus einem schlammigen Graben im Stadtteil Neuengamme gerettet. Die 700 Kilogramm schwere Stute "Easy" sei beim Eintreffen der Feuerwehrleute bereits bis zu den Schulterblättern versunken gewesen, teilte ein Sprecher mit.

30.08.2018

Sie sollen in Gefahrensituationen mögliche Angreifer abschrecken: Körperkameras, sogenannte Bodycams. Damit sind nun auch die Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn in Hamburg ausgestattet. Der Einsatz ist genau geregelt.

30.08.2018