3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Erste Hinweise auf Motiv im Prozess um Tote im Kleiderschrank

Prozesse Erste Hinweise auf Motiv im Prozess um Tote im Kleiderschrank

Im Prozess um den 19 Jahre zurückliegenden Tod einer Ahrensburger Geschäftsfrau hat es am Dienstag einen ersten Hinweis auf ein mögliches Motiv für die Gewalttat gegeben.

Lübeck. Der heute 47 Jahre alte Angeklagte war mit der Frau möglicherweise in Streit geraten, weil sie seine Annäherungsversuche zurückwies. Das geht aus einem aufgezeichneten Telefonat des Angeklagten mit einer Bekannten hervor, das vor dem Lübecker Landgericht abgespielt wurde. Dort muss sich der Mann wegen Verdachts des Totschlags verantworten. Er soll die 49 Jahre alte Frau im Juli 1993 erdrosselt und ihre Leiche im einem Kleiderschrank versteckt haben. Der Angeklagte schweigt bislang zu den Vorwürfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3