Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Königlicher Besuch in Hamburg
Nachrichten Hamburg Königlicher Besuch in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 07.02.2018
Prinzessin Benedikte zu Dänemark begutachtet Lego auf einer Messe. Bis zum 11.02.2018 findet in Hamburg die «oohh!» - Die Freizeitwelten der Hamburg Messe mit dem Partnerland Dänemark statt. Quelle: Malte Christians
Hamburg

Schließlich ist ihr Heimatland in diesem Jahr Partner der Messe und mit einem großen Gemeinschaftsstand in Halle B 7 vertreten. Dort schnitt "Ihre königliche Hoheit" das obligatorische Eröffnungsband durch, passend zur dänischen Flagge in rot, und ließ sich beim Rundgang ein Häppchen Hotdog munden und nippte am heimischen "Snaps".

Die Adelige im blau-beige karierten Kostüm gefiel an den Ständen nicht nur durch ihre zugewandte Art. Ihre angesteckte Brosche nebst Ohrringen im Design maritimer Steuerräder dürften Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) bei der Begleitung der Prinzessin kaum entgangen sein. Hatte er doch bekannt, als passionierter Segler regelmäßig vor Dänemark vor Anker zu gehen. "Dänemark oder Deutschland - für mich ist das eine Einheit", sagte Horch. Er verwies auf die historischen - Altona stand einst unter dänischer Herrschaft - , geschäftlichen und touristischen Beziehungen.

"Gibt es eine schönere Freizeitaktivität als Reisen", fragte Prinzessin Benedikte. "Auch wir Dänen reisen sehr gern, sind neugierig und wollen neue Eindrücke gewinnen", versicherte die 73-Jährige. Die Übernachtungszahlen sprechen für sich: In Hamburg führen ihre Landsleute die Beherbergungsstatistik mit nahezu 400 000 Übernachtungen im Jahr an. In Dänemark wurden 2016 rund 15 Millionen Übernachtungen aus Deutschland gebucht, ein Anteil von 60 Prozent, wie Mads Schreiner, Direktor von VisitDenmark in Deutschland, berichtete.

Er erwartet nach dem vergangenen Tourismus-Rekordjahr für Dänemark eine weitere Steigerung 2018. Es sei sexier "hygge" am Strand zu liegen als am Hotelpool auf Mallorca, meinte Schreiner. Keine Bettenburgen, keine Strandgebühr, ein freier Zugang zur Natur, pries er das Land zwischen Nord- und Ostsee an. Neben Natur und Weltkulturerbestätten wie die Kathedrale von Roskilde verwies die Prinzessin auf die "abwechslungsreichen Vergnügungsparks", die für jede Generation etwas böten.

Anlässlich von 50 Jahren Legoland, auf der Messe mit einer Spiellandschaft für Kinder vertreten, schnitt die Repräsentantin noch eine Geburtstagstorte an. Und gab allen Dänemark-Urlaubern einen Tipp mit auf den Weg: "Nehmen Sie sich in jedem Fall Zeit für ein Gespräch mit freundlichen und entspannten Dänen. Meine Landsleute werden ganz sicher dafür sorgen, dass Sie dänische Gemütlichkeit genießen können, dass es so richtig hyggelig wird."

Auf der Messe präsentieren sich bis Sonntag, 11. Februar, 800 Aussteller in den erstmals vier Freizeit- und Urlaubswelten Reisen, Kreuzfahrten, Rad und Caravaning. Es werden rund 75 000 Besucher erwartet; das wären 4000 mehr als im Vorjahr.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Streit mit seiner Freundin hat ein junger Mann im Hamburger Stadtteil Moorburg mit seinem Auto einen Bus ausgebremst. Mit dieser Aktion verletzte er fünf Menschen.

07.02.2018

An einem Herbstabend im Jahr 1980 wird ein Mädchen in einem Hamburger Hochhausviertel angegriffen und beinahe getötet. 37 Jahre lang sucht die Polizei vergeblich nach dem Täter. Nun gibt es eine Festnahme.

06.02.2018
Hamburg Hamborger Veermaster - Fans feiern den Eagles-Triumph

Mehr als 300 American-Football-Fans haben an der Super-Bowl-Party im „Hamborger Veermaster“ auf der Reeperbahn teilgenommen. Die meisten von ihnen gönnen dem Außenseiter Philadelphia den Überraschungscoup.

05.02.2018