Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Giftiges Dioxin in Boberger Niederung: Bodenuntersuchungen
Nachrichten Hamburg Giftiges Dioxin in Boberger Niederung: Bodenuntersuchungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 25.10.2018
Hamburg

Außerdem ist im November eine Informationsveranstaltung für Anwohner geplant. "Den Dioxinfund in Boberg nehmen wir sehr ernst", erklärte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne).

Der als krebserregend geltende Giftstoff war bereits im September bei Routineuntersuchungen auf einer Fläche von circa 1500 Quadratmetern festgestellt worden. In den vergangenen Wochen waren vorbereitende Maßnahmen wie das Verlegen von Stromkabeln erfolgt. Derzeit geht man davon aus, dass im betroffenen Gebiet in den 60er Jahren illegal Sondermüll entsorgt wurde. Das legt ein Luftbild aus dem Jahr 1962 nahe. Es wurde deshalb auch die Suche nach dem Verursacher aufgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Himmelsaufnahmen aus mehr als 100 Jahren: Wissenschaftler haben rund 70 000 astronomische Aufnahmen digitalisiert und online gestellt. An dem Projekt beteiligt waren neben der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) auch das Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam und die Universitäten Hamburg und Tartu in Estland.

25.10.2018

Wegen eines Unfalls bei Elmshorn (Kreis Pinneberg) ist die Autobahn 23 am Donnerstag mehrere Stunden voll in Richtung Süden gesperrt worden. Ein 34-Jähriger wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

25.10.2018

Die Museumscard für Kinder und Jugendliche erfreut sich in Schleswig-Holstein wachsender Beliebtheit. In diesem Jahr seien 105 000 Karten ausgegeben worden, sagte die Geschäftsführerin des Landesjugendringes, Anne-Gesa Busch, der Deutschen Presse-Agentur.

25.10.2018