Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Die Polizei hat jetzt Jetskis
Nachrichten Hamburg Die Polizei hat jetzt Jetskis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 08.03.2018
New Yorker Polizisten fahren bereits auf Jetskis. Jetzt sollen auch Hamburger Beamte welche bekommen.  Quelle: Boris Roessler
Hamburg

Die Jetskis seien für besondere Einsätze gedacht, etwa um gegen terroristische Angriffe an Elbe oder Alster gerüstet zu sein. Zunächst sollen sechs Jetskis im Wert von 200 000 Euro angeschafft. Sobald es wärmer werde, beginne das Training auf der Elbe.

Bereits im vergangenen Mai war bekannt geworden, dass Innensenator Andy Grote (SPD) die Sicherheitsbehörden der Hansestadt für die Terrorabwehr professioneller ausstatten will. Investitionen von rund 30 Millionen Euro sehe ein internes Papier für die "Erhöhung der Inneren Sicherheit" vor.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hamburg Sieben coole Locations - Glutenfrei essen in Hamburg

Pizza, Pasta und Kuchen sind für Menschen mit Zöliakie in den meisten Restaurants und Cafés tabu. Wo du in Hamburg aber ganz prima glutenfrei essen gehen kannst, weiß reisereporterin Leo Bartsch. Ihre Tipps: Happen Pappen, Rudolph’s und Vapiano.

07.03.2018

Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind am Mittwoch in Schmalfeld im Kreis Segeberg sechs Menschen verletzt worden, darunter vier Schulkinder. Der Bus war beim Abbiegen frontal mit dem Auto eines 35 Jahre alten Mannes zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

07.03.2018

Ein in einer Tiefgarageneinfahrt liegender Obdachloser ist in der Hamburger Innenstadt von einem einfahrenden Auto überrollt und getötet worden. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 47-jährige Fahrer am Dienstagmorgen das Rolltor zur Tiefgarage geöffnet und war die Einfahrt hinuntergefahren.

06.03.2018
Anzeige