Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Vergewaltigung während des Freigangs?
Nachrichten Hamburg Vergewaltigung während des Freigangs?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 05.12.2018
Vor dem Landgericht Hamburg wird der Prozess verhandelt. Angeklagt ist ein Psychiatriepatient, dem eine Vergewaltigung während eines Freigangs vorgeworfen wird. Quelle: Christian Charisius/dpa
Hamburg

Vor dem Landgericht Hamburg hat am Mittwoch ein Prozess gegen einen Psychiatriepatienten begonnen, dem eine Vergewaltigung während eines Freigangs vorgeworfen wird.

Der 57-Jährige soll eine 45 Jahre alte Frau im April vergewaltigt haben. Der Angeklagte hatte mit der Prostituierten auf einer Baustelle im Stadtteil St. Georg zunächst einvernehmlich Oralverkehr. Danach zwang er sie, sich auszuziehen, fesselte ihre Hände auf dem Rücken und vergewaltigte sie auf brutale Art und Weise.

Auf Antrag der Verteidigung wurde die Öffentlichkeit zum Teil ausgeschlossen.

Bereits mit 25 Jahren hatte der gebürtige Hamburger mehrere Frauen überfallen und vergewaltigt. Schon damals ordnete das Landgericht Lübeck Unterbringung in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung in Neustadt in Holstein an.

1994 tötete er eine Bekannte in ihrer Wohnung und vergewaltigte eine Radfahrerin. Daraufhin wurde er zu insgesamt vierzehn Jahren Haft und einer erneuten Unterbringung verurteilt. Seit Dezember 2015 erhielt der Mann Vollzugslockerungen. Die nutzte er nun, um die Frau zu vergewaltigen.

Von RND/kha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD in Hamburg hat im Internet ein Lehrer-Meldeportal eingerichtet. Gegen die umstrittene Seite demonstrierten am Montagabend rund 500 Schüler und Lehrer.

04.12.2018

Die teuerste Hamburger Wohnung kostet elf Millionen Euro und liegt in der Elbphilharmonie. Mit einem Quadratmeterpreis von 38.588 Euro kostete die Wohnung nochmals 10.000 Euro je Quadratmeter mehr als das teuerste Objekt im Vorjahr.

03.12.2018

In Bussen und auf U-Bahnhöfen ist kostenfreier Zugang zum Internet in Hamburg Standard; nun zieht auch die S-Bahn nach. 18 von 68 S-Bahnhöfen seien bereits mit WLAN-Zugängen ausgestattet, sagte Kay Uwe Arnecke, Chef der S-Bahn Hamburg, am Montag in der Hansestadt.

03.12.2018