2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hund mit Granitstein um Hals ertränkt

Lübeck Hund mit Granitstein um Hals ertränkt

Einen grausigen Fund haben Beamte der Wasserschutzpolizei am Donnerstag in Lübeck gemacht. Sie fanden im Stadtgraben am Rande der Altstadt einen Hund, um dessen Hals ein rund fünf Kilo schwerer Granitblock gebunden war.

Voriger Artikel
Radfahrer bei Vattenfall-Cyclassics tödlich verletzt
Nächster Artikel
Getriebeschaden legt Schleuse lahm

Mit einem Granitstein um den Hals wurde ein Hund in Lübeck ertränkt.

Quelle: dpa

Lübeck. Der ausgewachsene Dobermann-Schäferhund-Mischling habe mindestens seit einer Woche im Wasser gelegen und sei offensichtlich ertränkt worden, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. Ein Sportbootfahrer hatte den toten Hund entdeckt und die Polizei verständigt. Die ermittelt jetzt gegen den unbekannten Hundehalter wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel