Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Polizei hilft Frau mit Höhenangst
Nachrichten Hamburg Polizei hilft Frau mit Höhenangst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 31.08.2018
Die Hamburger Polizei hat einer unter Höhenangst leidenden Frau beim Überqueren der Köhlbrandbrücke geholfen.
Hamburg

Bei der Auffahrt auf die Brücke im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg sei den Beamten am Donnerstag ein Auto rückwärts entgegengekommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bei der Überprüfung habe die niederländische Fahrerin auf Englisch berichtet, dass sie sich aufgrund ihrer Höhenangst nicht traue, über die über 50 Meter hohe Brücke zu fahren. Ihre mitfahrende Tochter war laut Polizeiangaben zu jung, um das Auto über die Brücke zu fahren.

Damit beide die Fahrt fortsetzen konnten, hätten die Beamten angeboten, die Überfahrt zu übernehmen. Die Fahrerin habe dieses Angebot umgehend angenommen. Während der Überfahrt in Richtung Waltershof habe sich die Frau die Augen zugehalten und starr vor Angst gewirkt, so die Beschreibung der Polizei. Nach dem Überqueren der Brücke hätten Mutter und Tochter ihren Weg in die Niederlande erleichtert und selbstständig fortgesetzt.

Von lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplante Elbvertiefung wird offenbar deutlich teurer als bisher veranschlagt. Allein Hamburg rechnet bei seinem Anteil mit Mehrkosten in Höhe von 67 Millionen Euro. Derzeit rechnet der Senat demnach mit 286 Millionen Euro für den Hamburger Anteil.

31.08.2018
Hamburg Schüsse und Diensthunde - Wilde Verfolgungsjagd in Hamburg

Drei Männer haben sich in einem gestohlenen Wagen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Hamburger Polizei geliefert. Dabei feuerte ein Beamter drei Schüsse ab, als der Wagen eine Polizeisperre durchbrach und auf ihn zuraste, wie ein Sprecher mitteilte.

30.08.2018

Die Hamburger Feuerwehr hat ein Pferd aus einem schlammigen Graben im Stadtteil Neuengamme gerettet. Die 700 Kilogramm schwere Stute "Easy" sei beim Eintreffen der Feuerwehrleute bereits bis zu den Schulterblättern versunken gewesen, teilte ein Sprecher mit.

30.08.2018