13 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Lindenberg: Noch keine Entscheidung über "Panik City"

Musik Lindenberg: Noch keine Entscheidung über "Panik City"

Rockstar Udo Lindenberg ist in Sachen "Panik City" weiterhin auch mit anderen Interessenten neben seiner Wahl-Heimat Hamburg im Gespräch. Die Hansestadt hatte dem Musiker vor zwei Monaten einen Platz in der Speicherstadt für sein geplantes Museum angeboten - entschieden ist allerdings noch nichts.

Voriger Artikel
Unglücksschiff "Flaminia" in der Straße von Dover
Nächster Artikel
Bagger beschädigt Gasleitung - 15 Bewohner müssen Häuser verlassen

Udo Lindenberg plant ein Museum.

Quelle: Christian Charisius

Hamburg. "Die Stadt sagt, dass sie fest entschlossen ist, das Museum in Hamburg zu haben", sagte der 66-Jährige am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Hamburg. "Es ist wohl ordentlich Bewegung drin. Aber ich habe auch schon Schnecken gesehen, die wild entschlossen waren und trotzdem nicht angekommen sind." Die "Panik City" soll mehr bieten als ein Museum: Lindenberg plant eine Art Akademie samt Workshops für den Musikernachwuchs. Interesse daran gebe es aber auch in Berlin und Nordrhein-Westfalen, sagte der Musiker, dessen Roadmovie über die Tour 2012 am Mittwochabend in 130 Kinos auf dem Programm stand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hamburg 2/3