Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg NDR: Plattdeutsch-Autorin Irmgard Harder gestorben
Nachrichten Hamburg NDR: Plattdeutsch-Autorin Irmgard Harder gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 03.09.2012

"Mit ihren Sendungen in Niederdeutscher Sprache wurde sie zu einer Legende des Plattdeutschen", erklärte Friedrich-Wilhelm Kramer, Direktor des NDR-Landesfunkhauses Schleswig-Holstein. Die gebürtige Hamburgerin und ausgebildete Schauspielerin begann 1948 beim NDR, dessen Niederdeutsche Redaktion in Kiel sie ab 1973 leitete. Der Sendung "Von Binnenland und Waterkant" habe sie ihre Stimme gegeben, der Sendereihe "Hör mal'n beten to" sei sie auch weit über ihre Pensionierung im Jahr 1984 hinaus treugeblieben, teilte der NDR weiter mit. Irmgard Harder veröffentlichte mehr als 20 Bücher sowie Kurzgeschichten und Erzählungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Lübeck hat am Montag der Prozess um eine Geiselnahme im Drogenmilieu begonnen. Die beiden Angeklagten sollen im Februar dieses Jahres einen 31-jährigen Lübecker in Hamburg entführt haben, um die Bezahlung einer Drogenlieferung zu erpressen.

03.09.2012
Hamburg Grausiger Fund bei Flensburg - Polizei findet Babyleiche

In einem kleinen Ort bei Flensburg ist eine Babyleiche gefunden worden - angeblich in einer Tiefkühltruhe. Das bestätigte jetzt die Flensburger Oberstaatsanwältin Ute Stahlmann-Liebelt gegenüber kn-online.

Günter Schellhase 04.09.2012

Nach dem Farbanschlag am Wochenende auf die Wohnhäuser zweier Hamburger Politiker tappt die Polizei im Dunkeln. Es gebe noch keine Hinweise auf die Täter, sagte eine Polizeisprecherin am Montag auf dpa-Anfrage.

03.09.2012
Anzeige