Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Nach Elbehochwasser erstes Geld für Lauenburg
Nachrichten Hamburg Nach Elbehochwasser erstes Geld für Lauenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 13.08.2013
Lauenburgs Altstadt war stark vom Hochwasser betroffen. Quelle: C. Rehder/Archiv
Kiel

"Das Land wird weiterhin alles daran setzen, schnell und unbürokratisch zu helfen", erklärte Breitner nach Angaben seines Ministeriums.

Die Mittel dürfen genutzt werden für ein Konzept zur Erfassung und denkmalgerechten Beseitigung der Schäden in der als Flächendenkmal unter Schutz stehenden Altstadt sowie für die Beratung und Begleitung der Eigentümer bei der Beseitigung von Schäden. Das Geld sei zwei Wochen nach einem entsprechenden Antrag der Stadt bewilligt worden, gab das Ministerium an. Es stehe Lauenburg bis Ende 2014 zur Verfügung. In Schleswig-Holstein wurden bisher Hochwasserschäden in Höhe von 27,3 Millionen Euro gemeldet. Mehr als 20 Millionen davon entfielen auf Lauenburg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Brand im Erdgeschoss eines Wohnhauses ist ein 43-jähriger Mann am frühen Dienstagmorgen in Hamburg-Finkenwerder verletzt worden. Er erlitt eine Rauchvergiftung als aus bislang ungeklärter Ursache mehrere Einrichtungsgegenstände in einem Zimmer brannten, teilte die Feuerwehr mit.

13.08.2013

Im Prozess gegen einen 26-Jährigen, der kurz vor Weihnachten seine Mutter ermordet haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft hat wegen Mordes eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert.

13.08.2013

Bei einem Brand in einem Schulneubau ist am Montag in Norderstedt (Kreis Segeberg) bei Hamburg ein Sachschaden von rund 500 000 Euro entstanden. Das Feuer brach nach Polizeiangaben bei Schweißarbeiten am Dach aus.

12.08.2013
Anzeige